Wildnis am Monte Scherbelino

Sonntag, 19.05.2024 , 11:00 Uhr - 13:00 Uhr

Wo einst Cowboys und Indianer in der Westernstadt herumtobten, tummeln sich heute Eisvogel, Libelle und Wildbiene in einem ungestörten Idyll vor den Toren Frankfurts.  
Seit über 25 Jahren ist der Monte Scherbelino für die Öffentlichkeit gesperrt. Der 50 Meter hohe Berg, eine ehemalige Mülldeponie am Offenbacher Kreuz, ist aufwendig saniert und mit einem weiträumigen Zaun umgeben worden. Seiner unzugänglichen Lage ist es zu verdanken, dass sich hier in der urbanen Wildnis Tier- und Pflanzenarten ansiedeln konnten, die auf diese speziellen Bedingungen angewiesen sind. Wie z.B. der streng geschützte Flussregenpfeifer, Neuntöter, oder die Feldlerche.
Falls vorhanden, bringen Sie ein Fernglas oder Fotoapparat mit. Wetterfeste Kleidung sowie robuste Schuhe werden auf dem Gelände dringend empfohlen.
Sorgen Sie bitte für ausreichend Getränkevorräte. Es gibt auf dem Gelände kein WC.     
Außer bei Unwetterwarnung oder Starkregen findet die Führung bei jedem Wetter statt.
Wichtig: Während der Führung von 11:00 - 13:00 Uhr wird das Tor zum Monte Scherbelino geschlossen. Anmeldung unter info.gruenguertel@stadt-frankfurt.de
Weitere Veranstaltungen der NaturLots:innen unter: www.gruenguertel.de

Veranstalter: Umweltamt Frankfurt

Kosten: Die Teilnahme ist kostenlos

Anmeldedetails: Anmeldung unter info.gruenguertel@stadt-frankfurt.de

Treffpunkt: Monte Scherbelino, genauer Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben

zurück