Vortrag: Korallenriffe im Klimawandel

Mittwoch, 04.10.2017 , 19:15 Uhr - 20:45 Uhr

Korallenriffe gehören zu den faszinierendsten Lebensräumen unseres Planeten. Sie beherbergen knapp ein Drittel aller marinen Arten und bilden die größten Bauwerke auf der Erde – errichtet von winzigen „primitiven“ Polypen. Leider sind sie durch den Klimawandel extrem gefährdet. Versauerung, Treibhauseffekt, Sediment- und Nährstoffbelastung der küstennahen Gewässer machen ihnen den Garaus, und so können sie die für uns wertvollen Ökosystemleistungen – etwa der Küstenschutz infolge steigenden Meeresspiegels – nicht mehr erbringen.
Der Vortrag beleuchtet mit anschaulichen Bildern die Schönheit des Korallen-Kosmos, die Effekte der pH-Absenkung im Meer, Auslöser und Folgen des „coral bleaching“ sowie Wirkungsweise der Sediment- und Nährstoffbelastung. Der Referent zeigt aber auch Möglichkeiten auf, lokale mechanische Wunden im Riff durch sogenannte „Riffprothesen“ zu heilen:

Der Biologe Prof. Dr. Helmut Schuhmacher (Universität Duisburg-Essen) erforschte über 40 Jahre lang Rifflebensgemeinschaften in allen Meeren. Seine Bilder und Berichte informieren anschaulich über die Schönheit und Verletzlichkeit des Korallenkosmos.


Ort: Hörsaal des Senckenberg Biodiversität und Klima Forschungszentrums, Georg-Voigt-Str. 14, 60325 Frankfurt
Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht nötig.

Dieser Vortrag findet in Kooperation zwischen der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung und BioFrankfurt statt.

zurück