Grüne Lernorte

Insbesondere in Ballungsräumen ist der Zugang zur freien Natur oft eingeschränkt und die Natur ist nicht mehr Bestandteil des alltäglichen Erlebens. Im städtischen und schulischen Alltag kann Natur- und Umweltbildung vielfach nur auf der theoretischen Ebene erfolgen. Auf diesen Seiten stellen wir „Grüne Lernorte“ vor und laden Sie ein, sie zu entdecken: Einrichtungen und Orte, die den direkten Kontakt zur Natur spielerisch ermöglichen und ein positives Naturverständnis - großteils mit einem vielseitigen pädagogischen Angebot - fördern.

Für die Suche nach bestimmten Angeboten klicken Sie bitte auf die Auswahlmöglichkeiten im Menü links

21. Naturpark Hochtaunus

(Taunus)

Der Naturpark Hochtaunus ist Hessens zweitgrößter Naturpark und liegt zwischen den Ballungsgebieten Rhein-Main und Gießen-Wetzlar. Hier gibt es eine vielfältige Anzahl von Angeboten. Abgesehen...

Lesen Sie mehr...

22. Naturschule Hessen

(Frankfurt Bonames/Kalbach)

Das Motto der Naturschule Hessen: Zur Natur in die Schule gehen! Hier werden außerschulische, natur(erlebnis)pädagogische Aktivitäten für Kindergärten und Schulklassen angeboten. Vom Floß bauen übers...

Lesen Sie mehr...

23. Naturschutzgebiet Berger Hang

(Frankfurt, Bergen-Enkheim)

Der Berger Hang ist das nördliche Steilufer eines alten Mainarmes, seit 1954 Naturschutzgebiet und seit 2003 auch als Flora-Fauna-Habitat-Gebiet nach Europäischem Recht geschützt. Heute ist der...

Lesen Sie mehr...

24. Naturschutzgebiet Enkheimer Ried

(Frankfurt, Bergen-Enkheim)

Das Enkheimer Ried ist ein ehemaliger Altarm des Mains und wurde 1937 als Naturschutzgebiet ausgewiesen. Nachdem es 1995 erweitert wurde, umfasst das Naturschutzgebiet nun 28,23 ha....

Lesen Sie mehr...

25. Naturschutzgebiet Harheimer Ried

(Frankfurt-Harheim)

Das Harheimer Ried besteht aus Feuchtwiesen, in denen zwischen Mitte März und Mitte Juli sehr viele Vögel brüten. Seit 2008 ist es als Naturschutzgebiet ausgewiesen.

Lesen Sie mehr...

26. Naturschutzgebiet Mühlbachtal

(Frankfurt, Bergen-Enkheim)

Seit 1986 ist das Mühlbachtal ein Naturschutzgebiet. Der Mühlbach hat im Laufe der Zeit ein tiefes Tal in den Berger Rücken gegraben, so dass es hier besonders steil ist. Im 18. und 19....

Lesen Sie mehr...

27. Naturschutzgebiet Riedwiesen

(Frankfurt-Riedberg)

Die Riedwiesen sind der übrig gebliebene Rest der ursprünglichen Niddaauen und wurden 1983 zum Naturschutzgebiet ernannt. Hier findet man viele kleine Tümpel, Teiche und Gräben, die u.a. bewohnt...

Lesen Sie mehr...

28. Naturschutzgebiet Schwanheimer Düne

(Frankfurt-Schwanheim)

Die Schwanheimer Düne ist eine der seltenen Binnendünen Europas und wurde 1984 als Naturschutzgebiet ausgewiesen. Entstanden ist sie nach der letzten Eiszeit durch Sande aus dem Main. Seit 2003 ist...

Lesen Sie mehr...

29. Naturschutzgebiet Seckbacher Ried

(Frankfurt-Seckbach)

Das Seckbacher Ried ist ein verlandeter Altarm des Mains und seit 1937 Naturschutzgebiet. Die Hälfte der Flächen wurde seit den 40er Jahren nicht mehr gemäht. Die andere Hälfte wird beweidet von aus...

Lesen Sie mehr...

30. Naturschutzhaus Weilbacher Kiesgruben

(Flörsheim-Weilbach)

Das Naturschutzhaus Weilbacher Kiesgruben wurde1991 gegründet. Es ist eine Umweltbildungseinrichtung mit einem enorm großen pädagogischen Angebot. Sehr viel Wert wird gelegt auf eine...

Lesen Sie mehr...

Sie sehen Lernort 21 bis 30 von 50
<< < 1 2 3 4 5 > >>