Themen

Palmengarten

Freundeskreis Botanischer Garten Frankfurt am Main e.V.

Wildnis – Dschungel – Regenwald: Am Stand vom Palmengarten werden Sie entführt in die Welt des tropischen Regenwaldes: Riesige Blätter, Aufsitzerpflanzen und Lianen teilen sich die Baumschicht im Dschungel. Diese enorme Vielfalt wollen wir Ihnen mit einem Experiment und diversen tropischen Köstlichkeiten begreiflich machen.


Senckenberg

Wer kennt schon Oomyceten? Nur wenige wissen, dass diese Organismengruppe, auch Scheinpilze oder Eipilze genannt, mit unzähligen, oft noch unbekannten Arten weltweit verbreitet ist und ein nicht unerhebliches Gefahrenpotential für die Land- und Forstwirtschaft birgt. Das Senckenberg Biodiversität und Klima Forschungszentrum in Frankfurt zeigt diese meist verborgenen und faszinierenden Schädlinge, informiert über ihre Erforschung und die mit ihnen verbundenen Risiken wie auch die Möglichkeiten, sie dank moderner Forschungsmethoden in ihre Schranken zu verweisen oder gar zu nutzen.

Senckenberg Forschungsinstitut und Naturmuseum Frankfurt

NABU

NABU

Die Bestände vieler heimischer Vogelarten sind zum Teil stark zurückgegangen. Wir informieren über die Ursachen und über die Möglichkeiten, den Vögeln zu helfen. Wir zeigen unseren Einsatz z.B. für den Mauersegler und den Wanderfalken.


BUND

Der BUND Frankfurt stellt sein Blumenwiesen-Projekt vor, dabei soll ein besonderes Augenmerk auf der Verbindung zum Thema Insektensterben liegen, welches seit 2017 immer wieder in den Schlagzeilen ist. Der Nahrungsmangel ist sicher eine der Ursachen für den Rückgang der Insekten. Mit extensiven artenreichen Blumenwiesen kann ein zusätzliches, vielfältiges Nahrungsangebot über viele Monate geschaffen werden.

BUND

Freunde des botanischen Gartens

Botanischer Garten Frankfurt

Wildnis im Botanischen Garten? Der Freundeskreis des Botanischen Gartens stellt die wilde Welt vor: Lebewesen, die sich wild von selbst im Garten angesiedelt haben und sich dort vermehren. Diese vielfältige Tier-, Pilz- und Flechtenwelt, zu der auch Rote Listen-Arten gehören, bereichert die Lebendigkeit des Gartens.


Apollo

 

 

Schmetterlinge brauchen Wildnis in der Stadt. Wenn jeder Gartenbesitzer ein kleines Stück Natur bewahrt, können wir gemeinsam etwas für die bunten Gauckler und alle andere Insekten tun, packen wir es an!


Mykologie

J.W. Goethe-Universität,  Abteilung Mykologie – Fakultät für Biowissenschaften

Wichtiger Bestandteil von Wildnis ist Totholz. Bedrohte Pilze wie der Igel-Stachelbart siedeln sich an und verwandeln das tote Holz nach und nach in ein Leben spendendes Substrat. Insekten- und Vögel, darunter auch selten gewordene Arten, nutzen es zum Bau von Brutstätten. So unterstützen Pilze indirekt deren Überleben. Durch Abbau der Holz-Bestandteile versorgen Pilze das Ökosystem mit Nährstoffen und schaffen Platz für Neues.


Tropica Verde

Warum benötigt Wildnis manchmal unsere Starthilfe? In Monte Alto, Costa Rica, wurden weite Flächen des Tropenwaldes für die Viehzucht abgeholzt. Der Verein TROPICA VERDE zeigt Ihnen, warum die Wildnis nicht ohne die Unterstützung durch Baumpflanzungen wiederkehren kann.

Tropica Verde e.V.

ZGF

Naturschutzbotschafter der Zoologischen Gesellschaft Frankfurt

Wildlife Crime, also der illegale Handel mit bedrohten Arten und der illegale Holzeinschlag, ist mittlerweile das viertgrößte Verbrechen weltweit, hinter dem Handel mit Drogen, der Produktpiraterie und dem Menschenhandel. Wildlife Crime führt nicht nur für die Wildnis zu einem erheblichen Verlust, sondern auch für die Volkswirtschaft der Länder. So bedeutet allein der Wert der gewilderten Elefanten einen jährlichen Verlust von etwa 25 Millionen US$ für den afrikanischen Tourismussektor. 


Umweltamt

Am Stand des Frankfurter Umweltamtes erfahren Sie alles Notwendige über das Klima in der Stadt. Außerdem informieren Sie die MitarbeiterInnen des Umweltamtes vor Ort über konkrete Maßnahmen zur Verbesserung des Klimas rund um Ihr Haus und wie genau die Stadt dies finanziell fördert (Förderprogramm der Stadt Frankfurt am Main für private Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel). 

Umweltamt der Stadt Frankfurt am Main

Städte wagen Wildnis

Wildnis wagen

Wildnis in der Stadt klingt wie ein Gegensatz, ist aber keiner: Wildnis ist fast überall möglich. Zieht sich der Mensch zurück, übernimmt die Natur das Steuer – und das selbst mitten in einer Großstadt wie Frankfurt. Senckenberg, BioFrankfurt und das Umweltamt informieren gemeinsam über das frisch ausgezeichnete UN-Dekade Biologische Vielfalt-Projekt und über die Wildnisflächen am Monte Scherbelino und dem Nordpark Bonames.


Grünflächenamt

Warum sind Wildwiesen in einer Stadt wichtig? Wie kann ich Wiesen-Pate werden? Was ist der Unterschied zwischen einer Hummel und einer Biene? Antworten auf diese und weitere Fragen rund um's Thema Wildwiese erhalten Sie am Stand des Grünflächenamtes.

Grünflächenamt der Stadt Frankfurt am Main

HGON

HGON

Aus dem diesjährigen Thema der Sonderausstellung zur Grünen Börse Stadt, Land, Wildnis hat sich die HGON e.V. den Bereich " Land " als Schwerpunktthema ausgewählt. Einstieg in das Thema bildet ein Quiz zu den verschiedenen Getreidesorten. Schon seit vielen Jahren beschäftigt sich die HGON mit dem immer schneller voranschreitenden Wandel in der Landwirtschaft vom bäuerlichen klein strukturierten Anbau hin zu einer industriellen Massenproduktion und deren Folgen für die Tier- und Pflanzenwelt. Anhand eines interaktiven Vogelstimmenquiz weisen wir auf den dramatischen Verlust von früher überall häufig vorkommenden Feldvogelarten wie Rebhuhn und Feldlerche hin. An unserem Stand kann man sich näher über diese Entwicklung und Möglichkeiten zu deren Lösung informieren.


Vogelschutzwarte

 

Früher war der Star in Dorf und Stadt weit verbreitet und zum Teil recht häufig. Seit etwa 20 Jahren gehen die Brutbestände der Art allerdings kontinuierlich zurück. Offenbar kommt unser bunt schillernder Meistersänger nicht mehr mit der intensiv genutzten Kulturlandschaft zurecht. Es fehlt ihm besonders zur Brutzeit an Insektennahrung für die Aufzucht seiner Jungen. Außerdem werden die Brutplätze knapp. Deshalb muss besonders im Rahmen der energetischen Sanierung von Gebäuden im Siedlungsraum darauf geachtet werden, dass die Nistplätze erhalten bleiben. Der Star brütet  zudem gerne in Höhlen alter Obstbäume. Auch deshalb ist der Erhalt der für Frankfurt so typischen Streuobstwiesen wichtig. Die Vogelschutzwarte wird in sich in 2018 verstärkt für den Schutz des Stars und seiner Lebensräume einsetzen und dafür werben. Deshalb freuen wir uns über Ihren Besuch unseres Standes im Palmengarten während der Grünen Börse, vom 16. bis 18. März 2018.

 

Staatliche Vogelschutzwarte für Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland

DJN

Deutscher Jugendbund für Naturbeobachtung

Der Deutsche Jugendbund für Naturbeobachtung ist ein unabhängiger Verband von Jugendlichen, die sich mit Naturkunde und Naturschutz beschäftigen. Gemeinsam veranstalten sie Seminare zu verschiedenen Themen an den unterschiedlichsten Orten in Stadt, Land und Wildnis. Um sicher zu stellen, dass bei uns die Jugendlichen immer das Sagen haben und sich frei entfalten können gibt es bei uns niemanden über 27 Jahren.


RMB

Die RMB Rhein-Main Biokompost GmbH produziert gütegesicherten Humerra-Qualitätskompost für Haus und Garten. Ob Balkon, Terrasse oder Kleingarten: Die RMB bietet gebrauchsfertige Erden für Zimmer-, Balkon- und Kübelpflanzen, hochwertigen Kompost für die Humusversorgung des Gartenbodens sowie pflanzfertige Böden für Rasen- und Gartenflächen.