Programm der Aktionswoche 2017

Fr
19
Sa
20
So
21
Mo
22
Di
23
Mi
24
Do
25
Fr
26
Sa
27
So
28
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
10:00
-
-
-
12:00
-
-
-
-
-
-
15:30
16:00
-
-
-
18:00
-
-
19:30
20:00
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
11:00
-
-
-
-
-
-
-
15:00
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
07:00
-
08:00
-
09:00
-
10:00
-
11:00
-
12:00
-
13:00
-
14:00
-
15:00
15:30
16:00
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
11:00
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
06:30
-
-
-
-
-
-
-
-
11:00
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
10:00
-
11:00
-
12:00
-
-
-
-
14:30
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
11:00
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
05:00
-
-
-
-
-
-
-
-
-
10:00
-
-
-
-
-
-
-
-
-
15:00
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
08:00
-
-
-
-
-
11:00
-
12:00
-
-
-
14:00
-
15:00
15:30
16:00
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
Mitmachaktion Führung/Exkursion Film/Vortrag

 

Exkursion/Führung Freitag, 19.05.2017
10:00 Uhr

Radtour zu den Tümpeln und Amphibien der Umgebung von Rüsselsheim

Treffpunkt: Naturfreundehaus Rüsselsheim

Kosten: Kostenfrei, um eine Spende wird gebeten

https://www.nabu-ruesselsheim-gg.com/

Anfahrtsbeschreibung


Mitmachaktion Freitag, 19.05.2017 - Sonntag, 21.05.2017
10:00 - 16:00 Uhr

Kinder-Fotokurs im Zoo

Junge Tier-Fotografen aufgepasst!Zusammen mit dem professionellen Tierfotografen Detlef Möbius (GDT) und den Naturschutzbotschaftern geht es auf Fotopirsch in den Zoo Frankfurt. Drei Tage lang werdet ihr Tiere beobachten, verstehen lernen und natürlich fotografieren! Zuerst machen wir uns mit der Technik der Digital-Profikameras vertraut. Dabei gehen wir auf die vielfältigen Möglichkeiten der Tierfotografie ein und erklären die Spielregeln, welche jeder gegenüber der Natur einhalten sollte. Danach gehen wir auf die Suche nach geeigneten Motiven im Zoo. Später werden die Fotos gemeinsam auf dem Computer angeschaut, ausgewertet und besprochen. 

Im Herbst werden die zwei besten Fotos jeden Teilnehmers bei einer Vernissage den Zoobesuchern vorgestellt. Die Foto-Ausstellung wird über mehrere Monate im Zoo Frankfurt zu sehen sein. So können auch Deine Freunde und Deine Familie die Fotos bewundern.

Deine Bewerbung zum Fotokurs

Möchtest Du mitmachen?

 

Dann schreibe uns einen Brief oder E-Mail, maximal eine DIN A4 Seite. Beschreibe uns wer Du bist, was Dir an Tieren und der Natur so gut gefällt und warum Du gerne in der Natur unterwegs bist. Bewerben können sich Kinder im Alter von neun bis dreizehn Jahren für diesen Fotokurs im Zoo Frankfurt. Die zwölf Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Kurses werden aus allen Bewerbungen gelost.

Bewerbungen für den Fotokurs 2017 sind bis 15. April möglich

Die Bewerbungen sollten mit Angabe von Name, Alter, Telefonnummer, E-Mail und der Unterschrift eines Erziehungsberechtigten geschickt werden an

Zoologische Gesellschaft Frankfurt

Stichwort: Kinderfotokurs

Bernhard-Grzimek-Allee 1,

60316 Frankfurt

Tel: 069 94 34 46 - 46

Ansprechpartner: Michael Kauer, Projektleiter


E-Mail: naturschutzbotschafter@zgf.de
 

https://naturschutzbotschafter.fzs.org/de/

Anfahrtsbeschreibung

www.zoo-frankfurt.de

Mitmachaktion Freitag, 19.05.2017 - Sonntag, 28.05.2017
12:00 - 12:00 Uhr

Kann man biologische Vielfalt messen? Workshop für die Sekundarstufe II

Was ist eigentlich Biologische Vielfalt? Ganz klar: Möglichst viele verschieden Arten! Aber das ist noch lange nicht alles. Die Schülerinnen und Schüler lernen an diesem Projekttag die Biodiversität auf der genetischen Ebene, der Artebene und der Lebensraumebene kennen und finden sie bei einer Freilanduntersuchung im Wald wieder. Die Schüler untersuchen die Artenvielfalt verschiedener Lebensräume vom Feldrand bis zum Waldinneren und berechnen Indices, um eine Aussage zur Biodiversität der Teillebensräume und des gesamten untersuchten Gebietes treffen zu können.

Dauer: 5 Stunden

Treffpunkt: bioversum Kranichstein

Kosten: Kosten: 100,00 € zzgl. 3,50 € pro Schüler*in, Buchung auf Anfrage. 

http://www.bioversum-kranichstein.de/schule/sekundarstufe-ii/

Anfahrtsbeschreibung


Mitmachaktion Freitag, 19.05.2017
15:30 Uhr

Wasser-Forscher-Tag mit anschließendem Pizzaessen

Kinder und Jugendliche sowie ihre erwachsenen Begleiter/innen können unter Anleitung zweier Umweltpädagoginnen an verschiedenen Stationen das Leben des Seerosenweihers erkunden. Es kann gekeschert und die gefundenen Insektenlarven und Kaulquappen in Becherlupen näher betrachtet werden. Die Tiere werden nach der vorsichtigen Begutachtung durch die Jungforscher wieder in die Freiheit entlassen. Kescher und Becherlupen stehen zur Benutzung zur Verfügung. Anschließend kann auf dem Gelände des fußläufig erreichbaren Vereins Zugpferd e.V. an verschiedenen Stationen weiter zum Thema Wasser geforscht und optional gegen einen Unkostenbeitrag eine Pizza aus dem Holzofen gegessen werden. Außerdem gibt es beim Zugpferd auch Getränke. 

Treffpunkt: Seerosenweiher, Mühlheim am Main (Kreis Offenbach)

Kosten: Kostenfrei

Anmeldung: Um eine Anmeldung unter info(at)zugpferd-ev.de wird gebeten, damit ausreichend Pizza für alle bereitgehalten werden kann.

http://www.zugpferd-ev.de

Anfahrtsbeschreibung


Mitmachaktion Freitag, 19.05.2017
16:00 - 18:00 Uhr

Praxisseminar Sensen und Dengeln

Die alte Technik des Mähens und Dengelns mit der Handsense kennenlernen. Praktische Tipps für eine höhere Artenvielfalt durch das Parzellen-Mähen.

Treffpunkt: MainÄppelHaus Lohrberg

Kosten: 10 €, festes Schuhwerk, Handschuhe und nach Möglichkeit eigene Sense mitbringen

Anfahrtsbeschreibung

www.mainaeppelhauslohrberg.de

Exkursion/Führung Freitag, 19.05.2017
18:00 - 19:30 Uhr

Der Zoo am Abend

Diese Führung für Groß und Klein wirft einen anderen Blick auf die Artenvielfalt und die Anpassung der Tiere. Warum sind Tiere nachtaktiv und wie kommen sie mit der Dunkelheit zurecht? Diesen und anderen spannenden Fragen gehen wir bei einem Rundgang in der entspannten Atmosphäre im Zoo am Abend nach.

Treffpunkt: Haupteingang Opel-Zoo

Kosten: Zoo-Eintritt fällt an

www.opel-zoo.de

Anfahrtsbeschreibung

www.opel-zoo.de

Film/Vortrag Freitag, 19.05.2017
19:30 - 21:30 Uhr

Neuseelands einzigartige Tierwelt

In Neuseeland findet man Vogelarten, die nur hier vorkommen, also endemisch sind. Die meisten dieser endemischen Arten findet man auf einigen Inseln (Conservation-Island), wo sie vor eingeschleppten Prädatoren (Ratten, Katzen, Marder) geschützt sind und sich vermehren können. Außerdem ist Neuseeland ein ideales Land, um pelagische Vogelarten (Albatrosse, Sturmtaucher, Sturmschwalben) zu beobachten. Von einer Reise zu den endemischen und pelagischen Vogelarten soll dieser Vortrag berichten.

Treffpunkt: Stadthalle Frankfurt Bergen, Clubraum 1

Kosten: Kostenfrei

Anfahrtsbeschreibung

www.vbu-ffm.de

Exkursion/Führung Freitag, 19.05.2017
20:00 - 22:00 Uhr

Fledermäuse - heimlich, aber nicht unheimlich

Fledermäuse leben mitten unter uns in der Stadt, in Parks, Grünanlagen und Friedhöfen mit altem Baumbestand. In diesen städischen grünen Oasen fühlen sich die lautlosen Nachtjäger wohl. Oft unbemerkt fliegen sie über uns hinweg und haben damit die Fantasie der Menschen immer wieder zu schaurigen Geschichten beflügelt.  Während der Exkursion auf dem Frankfurter Hauptfriedhof lernen Sie die kleinen Säuger von einer anderen Seite kennen, und erhfahren mehr von ihrem unschätzbaren Wert für die Natur.

Treffpunkt: Haupteingang Hauptfriedhof Frankfurt, "Eckenheimer Landstraße" (dort befindet sich eine U-Bahn-Haltestelle)

Leitung: Dagmar Stiefel, Leiterin der Staatlichen Vogelschutzwarte Frankfurt

Kosten: kostenfrei

www.vswffm.de

Anfahrtsbeschreibung


Mitmachaktion Samstag, 20.05.2017
11:00 - 13:00 Uhr

Praxisseminar Sensen und Dengeln

Die alte Technik des Mähens und Dengelns mit der Handsense kennenlernen. Praktische Tipps für eine höhere Artenvielfalt durch das Parzellen-Mähen.

Treffpunkt: MainÄppelHaus Lohrberg

Kosten: 10€, bitte festes Schuhwerk, Handschuhe und ggf. eigene Sense mitbringen

Anfahrtsbeschreibung

www.mainaeppelhauslohrberg.de

Mitmachaktion Samstag, 20.05.2017
11:00 - 13:00 Uhr

„Langsam geht´s los“ – Spielerisch mehr über Schnecken lernen

Spielerisch werden wir Bekanntschaft schließen und Spannendes über Schnecken erfahren.“Mit Experimenten und Kreativität erkunden wir das geheimnisvolle Leben der Schnecken. Sie sind vielleicht langsam unterwegs, haben aber Erstaunliches zu bieten!

Für Kinder ab 5 Jahren, jüngere Kinder bitte mit Begleitung

Anmeldung: bis eine Woche vor dem Termin

Treffpunkt: MainÄppelHaus Lohrberg

Kosten: 10€ pro Kinder, 8€ bei Geschwistern

Anfahrtsbeschreibung

www.mainaeppelhauslohrberg.de

Mitmachaktion Samstag, 20.05.2017
11:00 - 17:00 Uhr

„Das Grüngürtel-Tier im Zoo“ – Wasserbaustelle, Experimente zum Leben im Wassertropfen

"Das Grüngürteltier im Zoo: GrünGürtel-Forscher fragen sich: Wie alt wird ein GrünGürtel-Tier? Wie sahen seine Vorfahren wohl aus? Welcher Vogel leiht ihm seine Flügel? Wie kommt das GrünGürtel-Tier zu seinem Molch-Schwanz? Und wer lebt in einem Nidda-Wassertropfen? Kinder erforschen die Vielfalt der Lebewesen und der Lebensräumeam Wasser und gestalten an der Wasserbaustelle selbst einen Bachlauf.Das Bastel- und Experimentierangebot für Kinder zum Thema „Wasser“findet im Rahmen der Woche der biologischen Vielfalt statt.

Treffpunkt: Zoo Frankfurt, Robbenklippen

Kosten: Zoo-Eintritt fällt an

http://www.umweltlernen-frankfurt.de/

http://www.stadtwaldhaus-frankfurt.de/

Anfahrtsbeschreibung

www.zoo-frankfurt.de

Mitmachaktion Samstag, 20.05.2017
11:00 - 13:00 Uhr

Junior-Naturforscher: Boden - unterirdisch gut! Mehr über die Welt zu unseren Füßen erfahren

Du möchtest die Vielfalt der Natur und ihrer Phänomene erkunden? 

Beobachten, experimentieren, kreativ sein? Dann komm zu den Junior-Naturforschern! Einmal im Monat treffen wir uns, um Spannendes und Faszinierendes rund um das Thema Natur zu erleben und auf Forschertour zu gehen.

für Kinder ab 8 Jahren

Treffpunkt: Naturschutzhaus Weilbacher Kiesgruben

Kosten: 8€

Anfahrtsbeschreibung

www.weilbacher-kiesgruben.de

Exkursion/Führung Samstag, 20.05.2017
15:00 - 16:00 Uhr

Was blüht denn da auf freier Flur? Von der Wüste bis zur Steppe

Wiesen prägen unsere Landschaft. Es gibt sie, weil der Landwirt seine Wiesen zur Heugewinnung mäht. Unterlässt er dies, kommen Sträucher auf. Artenreiche Wiesen sind selten geworden. Mit zunehmender Düngung nehmen krautige Arten ab und bekannte Pflanzen wie Margeriten, Salbei oder Glockenblume werden weniger. Ausgehend von der bunt blühenden Blumenwiese des Palmengartens soll einmal das Ökosystem Wiese mit all seinen Pflanzen vorgestellt werden.Was blüht da auf freier Flur – Von der Wiese bis zur SteppeWiesen prägen unsere Landschaft. Es gibt sie, weil der Landwirt seine Wiesen zur Heugewinnung mäht. Unterlässt er dies, kommen Sträucher auf. Artenreiche Wiesen sind selten geworden. Mit zunehmender Düngung nehmen krautige Arten ab und bekannte Pflanzen wie Margeriten, Salbei oder Glockenblume werden weniger. Ausgehend von der bunt blühenden Blumenwiese des Palmengartens soll einmal das Ökosystem Wiese mit all seinen Pflanzen vorgestellt werden.

Treffpunkt: Palmengarten, Eingangsschauhaus Siesmayerstraße

Kosten: Palmengarten-Eintritt fällt an

Anfahrtsbeschreibung

www.palmengarten.de

Mitmachaktion Samstag, 20.05.2017
15:00 - 16:30 Uhr

Traumgarten – Konstruktionszeichnung und Umsetzung eines kleinen Gartenstücks in einer Kiste

Für Kinder im Alter von 6-12 Jahren, Anmeldung bis zum 17.05. unter kunst@juttaheun.de

Treffpunkt: Kunsthaus am Lohrberg

Kosten: 25€ inklusive Material

http://artist-online.com/

Anfahrtsbeschreibung


Exkursion/Führung Sonntag, 21.05.2017
07:00 Uhr

Vögel im Enkheimer Ried

Treffpunkt: Parkplatz vor dem Riedbad in Enkheim

Kosten: Kostenfrei

Anfahrtsbeschreibung

https://www.nabu.de/

Exkursion/Führung Sonntag, 21.05.2017
08:00 Uhr

Vogelstimmen im Arboretum

Das Arboretum bei Eschborn ist ein Park mit über 600 Baum- und Straucharten aus den Regionen der nördlichen Erdhalbkugel von Mitteleuropa über Kleinasien, Japan und dem Himalaja nach China und Nordamerika. Hier fühlen sich unsere Singvögel wohl und wir können ihren Gesängen lauschen. 

Treffpunkt: Schwalbach, Taunus, Parkplatz "Am weißen Stein"

Kosten: Keine

Anfahrtsbeschreibung

www.vbu-ffm.de

Exkursion/Führung Sonntag, 21.05.2017
09:00 Uhr

Fahrrad-Tour durch die Eiszeit

Wie hat die letzte Eiszeit unsere Landschaft geprägt und woran können wir das heute noch erkennen? Wieso treten häufig (fast unbemerkt) Erdbeben auf? Prof. Dr. Sabel nimmt uns mit auf Entdeckungstour durch das Main-Taunus-Vorland und seine eisige Geschichte. Anschließend geht es mit dem Rad weiter zur Einkehr in eine alte Mühle.

Treffpunkt: Bahnhof Frankfurt Höchst

Kosten: Kostenfrei

www.bund-frankfurt.de

www.bund-hessen.de

Anfahrtsbeschreibung


Exkursion/Führung Sonntag, 21.05.2017
10:00 Uhr

Die heimische Vogelwelt im Frankfurter Zoo

Treffpunkt: Frankfurter Zoo, Haupteingang

Kosten: Kostenfrei

www.hgon.de

Anfahrtsbeschreibung

www.zoo-frankfurt.de

Mitmachaktion Sonntag, 21.05.2017
11:00 - 17:00 Uhr

Experten zu Gast im bioversum – Infotag mit Ausstellung beschlagnahmter Urlaubssouvenirs, Spielen und Vorführung eines Suchhunde

Vorsicht Reiseandenken! Oder was man lieber nicht aus dem Urlaub mitbringen sollteEine Muschel von den Bahamas, eine Elfenbeinschnitzerei aus Afrika oder ein Schneckenhaus aus der Türkei – Wer nimmt nicht gerne ein Souvenir aus dem Urlaub mit nach Hause. Doch die scheinbar harmlosen Mitbringsel können sich am Zoll schnell als verbotene Ware entpuppen, wenn sie zum Beispiel aus geschützten Tieren und Pflanzen hergestellt wurden.Zum internationalen Museumstag ist der Zoll bei uns zu Gast und zeigt, was erlaubt ist und was nicht und was es mit dem Washingtoner Artenschutzabkommen auf sich hat.

Treffpunkt: bioversum Jagdschloss Kranichstein

Kosten: Kostenfrei

Anfahrtsbeschreibung

www.bioversum-kranichstein.de

Exkursion/Führung Sonntag, 21.05.2017
12:00 - 13:00 Uhr

Führung: Vielfalt unter unseren Füßen

Öffentliche Familienführung ""Vielfalt unter unseren Füßen"": In unserer Sonderausstellung ""Die dünne Haut der Erde – Unsere Böden“ entdecken wir die Vielfalt der Lebewesen, die im Verborgenen unter uns leben. Von Assel bis Regenwurm, da krabbelt und kriecht so einiges ... Aber auch nicht alle Böden sind gleich und wofür braucht der Mensch ihn eigentlich? Kann Boden verbraucht werden? Dies und vieles mehr erfahren Sie im Senckenberg Naturmuseum.

Treffpunkt: Senckenberg, Tyrannosaurus-Rex im Dinosaurier-Saal

Kosten: Museums-Eintritt fällt an

Anfahrtsbeschreibung

www.senckenberg.de

Mitmachaktion Sonntag, 21.05.2017
13:00 - 17:00 Uhr

Familien-Aktionstag: Boden-Forscher-Tag

Bei diesem Familienaktionstag dreht sich alles um die Welt unter unseren Füßen. Die Ausstellung „Drüber & Drunter – Der Regionalpark einmal unterirdisch“, eine Boden-Rallye, Experimente und Kreativangebote, Informationen und Führungen laden zum abwechslungs- und lernreichen Familienausflug ein.

Treffpunkt: Naturschutzhaus Weilbacher Kiesgruben

Kosten: Kostenfrei

Anfahrtsbeschreibung

www.weilbacher-kiesgruben.de

Mitmachaktion Sonntag, 21.05.2017
14:00 Uhr

Was blüht denn da? Den Farbtupfern der Wiese auf der Spur

Überall blüht es jetzt und wir erfreuen uns an der Farbenpracht. Aber was sind das eigentlich alles für Pflanzen? Wie könnt ihr sie erkennen? Welche Insekten mögen welche Blüten und warum? Bei unserem Blütenquiz werdet ihr die eine odere andere Schönheit kennenlernen und viel Interessantes über die Blumen erfahren.

Besucherlabor für Familien mit Kindern von 6 – 10 Jahren 

Treffpunkt: bioversum Jagdschloss Kranichstein

Kosten: 3€ inklusive Eintritt ins bioversum (günstiger wegen internationalem Museumstag)

Anfahrtsbeschreibung

www.bioversum-kranichstein.de

Mitmachaktion Sonntag, 21.05.2017
15:00 - 16:30 Uhr

LichtWasserWolkeNachtmalkurs

Wie zeichne und male ich Naturerscheinungen und wie kann ich den dreidimensionalen Eindruck davon verstärken? In diesem Kurs verändern die Kinder ihre entstandenen Zeichnungen und Aquarellbilder mit Papier, Schere und Klebstoff zu Collagen.

Kinder von 6-12 Jahren

Anmeldung bis zum 17.05. unter kunst@juttaheun.de

Treffpunkt: Kunsthaus am Lohrberg

Kosten: 25€ inklusive Material

http://artist-online.com/

Anfahrtsbeschreibung


Exkursion/Führung Sonntag, 21.05.2017
15:00 - 17:00 Uhr

Kombiführung bioversum und MUSEUM Jagdschloss Kranichstein: Jagd und Artenvielfalt

Über Jahrhunderte hat sich im Kranichsteiner Wald eine  Landschaft entwickelt, die durch das Wirken der Landgrafen von Hessen -Darmstadt und die Jagd geprägt ist. Ein Schneisensystem, das im 18. Jh. speziell für die Parforcejagd und das Eingestellte Jagen angelegt wurde, brachte Licht in den dunklen Wald, so dass seltene wärme-und lichtliebende Tiere und Pflanzen dort Einzug halten konnten. Die Führung beleuchtet in einem Rundgang durch das Jagdschloss und bioversum die verschiedenen Jagdarten und ihre Bedeutung für den heutigen Wald, der als FFH- Gebiet einen besonderen Schutzstatus genießt.

Treffpunkt: bioversum Jagdschloss Kranichstein

Kosten: Kostenfrei

Anfahrtsbeschreibung

www.bioversum-kranichstein.de

Mitmachaktion Sonntag, 21.05.2017
15:30 - 15:30 Uhr

Was blüht denn da? Den Farbtupfern der Wiese auf der Spur

Überall blüht es jetzt und wir erfreuen uns an der Farbenpracht. Aber was sind das eigentlich alles für Pflanzen? Wie könnt ihr sie erkennen? Welche Insekten mögen welche Blüten und warum? Bei unserem Blütenquiz werdet ihr die eine odere andere Schönheit kennenlernen und viel Interessantes über die Blumen erfahren.

Besucherlabor für Familien mit Kindern von 6 – 10 Jahren

Treffpunkt: bioversum Kranichstein

Kosten: 3€ inklusive Eintritt ins bioversum (günstiger wegen des internationalen Museumstages)

Anfahrtsbeschreibung

www.bioversum-kranichstein.de

Exkursion/Führung Sonntag, 21.05.2017
16:00 - 19:00 Uhr

Führung am Enkheimer Ried, Wald und Berger Hang

Das Enkheimer Ried ist der Rest eines alten Mainlaufes, der durch Torfabbau im 19. Jahrhundert seine offenene Wasserfläche behalten hat. Durch das Nebeneinander von Wasser, Wald und offenem Streuobst-Wiesenbereich finden wir eine sehr artenreiche Vogelwelt, die zu jeder Jahreszeit ein lohnendes Exkursionsziel ist. 

Treffpunkt: Parkplatz Enkheimer Schwimmbad

Kosten: Keine

Anfahrtsbeschreibung

https://www.nabu.de/

Mitmachaktion Montag, 22.05.2017 - Donnerstag, 25.05.2017

Workshop "Ein Quadratmeter Wald"

Workshop ""Ein Quadratmeter Wald"": Ein Quadratmeter Wald ist nur ein kleiner Ausschnitt eines groß- artigen Ökosystems mit einem komplizierten Netz aus gegenseiti- gen Abhängigkeiten. Der Wald bietet für viele Arten Lebensraum und stellt einen wunderbaren Erlebnis- und Erholungsraum dar. Als „grüne Lunge der Erde“ liefern Wälder Sauerstoff und haben als CO2-Senke eine wichtige Klimafunktion. Wälder bedecken ca. 30 Prozent der Landoberfläche der Erde, wir fokussieren uns auf einen winzigen Ausschnitt: Einen Quadratmeter. Damit möchten wir den Blick für bisher Verborgenes öffnen und eine neue Sichtweise auf den Wald geben. Es geht darum, „sehen neu zu lernen“. Denn wer die Dinge genau betrachtet, erkennt einzigartige Schönheiten, intrinsische Werte und die Notwendigkeit, die Natur in Ihrer Vielfalt zu bewahren.Unser Erkundungs-Kit „1qm Wald“ eröffnet die Gelegenheit, sich der Natur mit modernem Equipment und vielen praktischen Anleitungen in seiner Faszination zu nähern. Die Inhalte orientieren sich an der Sekundarstufe 1. 

Einmalige kostenfreie Veranstaltung. 

Weitere Informationen auf Anfrage.

http://www.aeronauten.org/aeronauten/

http://www.umwelt-exploratorium.de/

Anfahrtsbeschreibung


Montag, 22.05.2017
11:00 - 15:00 Uhr

Vielfalt in der Natur - Vielfalt auf dem Teller

Vielfalt auf dem Teller - Vielfalt in der Natur

Das Studentenwerk Frankfurt am Main bietet im Zuge der Aktionswoche für Studierende, Bedienstete und Gäste der Universität Gerichte an, die die biologische Vielfalt auch auf dem Teller widerspiegeln. Ein besonderer Fokus liegt in diesem Jahr auf "eingewanderten" Zutaten, also Pflanzen, die ursprünglich nicht in Deutschland beheimatet waren, heute aber in unserer Natur zu finden sind (=Neophyten).

Heute:
Topinambur-Gemüsepfanne

Milchreis mit Sauerkirschen

Die Neophyten Topinambur und Brombeeren sind Bestandteile des heutigen Aktionsgerichtes.

Ort: In den Mensen des Studentenwerks Frankfurt. Bitte achten Sie auf die jeweiligen Öffnungszeiten.

https://www.studentenwerkfrankfurt.de/

Anfahrtsbeschreibung


Exkursion/Führung Dienstag, 23.05.2017
06:30 - 08:30 Uhr

Vogelvielfalt auf dem Frankfurter Hauptfriedhof - Schnäpper, Grasmücken und Zaunkönige

Bei Arten- (Vogel) Vielfalt denkt man unweigerlich an Tropische Regenwälder mit ihrer bunten und schrillen Vogelwelt. Dass auch der Hauptfriedhof mitten in der Stadt Frankfurt Frankfurt - der "Green City", einiges zu bieten hat, werden die ExkursionsteilnehmerInnen während der ca. zweistündigen Vogelwanderung erleben können. In den frühen Morgenstunden ist  der Friedhof gar nicht so still, wie man glaubt. Die Vögel erwachen und singen ihr Lied. Mit dem Fernglas ausgestattet werden Sie den kleinen Zaunkönig bei seinem "schmetternden" Gesang beobachten können. Mönchs- und Klappergrasmücken beeindrucken uns mit ihrer Sangeskraft.. Aber auch die leisen Töne von Goldhähnchen und die einfachen Gesänge von Grauschnäpper und Co. werden zu hören sein. Die Vogelvielfalt auf dem Frankfurter Hauptfriedhof ist ein großes "Stück" Biodiversität in Frankfurt. Kommen Sie und erleben es - Sie sind herzlich eingeladen.

Treffpunkt: Haupteingang "Eckenheimer Landstraße" (dort befindet sich eine U-Bahn-Haltestelle)

Leitung: Martin Hormann, Staatliche Vogelschutzwarte Frankfurt

Kosten: kostenfrei

www.vswffm.de

Anfahrtsbeschreibung


Dienstag, 23.05.2017
11:00 - 15:00 Uhr

Vielfalt auf dem Teller - Vielfalt in der Natur

Anfahrtsbeschreibung


Mitmachaktion Mittwoch, 24.05.2017
10:00 - 12:00 Uhr

Teichleben unter der Lupe

Tausende Tier- und Pflanzenarten tummeln sich in den StadtWaldHaus-Teichen. Wir spüren ihnen nach und lernen einige genauer kennen.

Schulklassen der Grundschule und Sekundarstufe 1

Anmeldung erforderlich (unter Tel.: 069/683239 oder 069/21234550)

Treffpunkt: StadtWaldHaus

Kosten: 20€ pro Gruppe, maximal 15 Personen pro Gruppe

Anfahrtsbeschreibung

www.stadtwaldhaus-frankfurt.de

Mittwoch, 24.05.2017
11:00 - 15:00 Uhr

Vielfalt auf dem Teller - Vielfalt in der Natur

Das Studentenwerk Frankfurt am Main bietet im Zuge der Aktionswoche für Studierende, Bedienstete und Gäste der Universität Gerichte an, die die biologische Vielfalt auch auf dem Teller widerspiegeln. Ein besonderer Fokus liegt in diesem Jahr auf "eingewanderten" Zutaten, also Pflanzen, die ursprünglich nicht in Deutschland beheimatet waren, heute aber in unserer Natur zu finden sind (=Neophyten).

Heute:

Hirse-Gemüseauflauf mit Fetakäse

Heute gibt es außerdem einen Infostand des Vereins zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt e. V. (VEN) in der Mensa "Casino". 

Ort: In den Mensen des Studentenwerks Frankfurt. Bitte achten Sie auf die jeweiligen Öffnungszeiten.

Anfahrtsbeschreibung


Mitmachaktion Mittwoch, 24.05.2017
12:00 - 14:00 Uhr

Leben am Waldboden

Waldboden ist kein „Dreck“, sondern Voraussetzung für die Lebensvielfalt im Wald. Wir (be-)suchen das heimliche Leben im Wurzelbereich der Bäume und lernen erstaunliche Tiere kennen.

Schulklassen der Grundschule und Sekundarstufe I auf dem StadtWaldHaus- Gelände

Anmeldung erforderlich (unter Tel.: 069/683239 oder 069/21234550)

Treffpunkt: StadtWaldHaus

Kosten:20€ pro Gruppe, maximal 15 Personen pro Gruppe

Anfahrtsbeschreibung

www.stadtwaldhaus-frankfurt.de

Mitmachaktion Mittwoch, 24.05.2017
14:30 - 17:30 Uhr

Die Nidda im Fluss: Ökologie, Nutzung, Renaturierung

Auf der Fahrradtour entlang der Nidda bis Bad Vilbel-Gronau erläutern Wissenschaftler des NiddaMan Forschungsprojekts und der Gewässerökologe Gottfried Lehr an verschiedenen Haltepunkten, wie sich das Bild der Nidda in den letzten 100 Jahren gewandelt hat und was aus ökologischer Sicht noch zu tun ist. Auf der Tour können Interessierte mit der NiddaLand App eigene Beobachtungen ins Internet stellen (bitte vorher selbst registrieren und installieren).

Veranstalter: ISOE – Institut für sozial-ökologische Forschung Frankfurt; Abteilung für Ökotoxikologie der Universität Frankfurt; Büro für Gewässer-Ökologie, Bad Vilbel

Treffpunkt: Straße vor dem Eingang zum Tower Café, Alter Flugplatz Bonames, Am Burghof 55

Kosten: Kostenfrei, Anmeldung erforderlich (Oliver Schulz schulz(at)isoe.de oder 069-707691949)

Hinweise: Tourenlänge ca. 15 km bis zum Ziel in Bad Vilbel-Gronau; Verpflegung ist selbst mitzubringen; die Teilnahme erfolgt auf eigene Verantwortung.

www.isoe.de

www.ecotox.uni-frankfurt.de

www.g-l-g.de

www.niddaman.de

www.niddaland.de

Anfahrtsbeschreibung


Freitag, 26.05.2017
11:00 - 15:00 Uhr

Vielfalt auf dem Teller - Vielfalt in der Natur

Das Studentenwerk Frankfurt am Main bietet im Zuge der Aktionswoche für Studierende, Bedienstete und Gäste der Universität Gerichte an, die die biologische Vielfalt auch auf dem Teller widerspiegeln. Ein besonderer Fokus liegt in diesem Jahr auf "eingewanderten" Zutaten, also Pflanzen, die ursprünglich nicht in Deutschland beheimatet waren, heute aber in unserer Natur zu finden sind (=Neophyten).

Heute:

Welsfilet (Aquakultur Deutschland)  im Körnermantel (Sonnenblumenkerne, Sesam) mit Zitronen-Meerettichrahm und Rucolarisotto

Ort: In den Mensen des Studentenwerks Frankfurt. Bitte achten Sie auf die jeweiligen Öffnungszeiten.

https://www.studentenwerkfrankfurt.de/

Anfahrtsbeschreibung


Samstag, 27.05.2017
05:00 - 11:00 Uhr

Vogelberingung: Demonstration durch das Beringerteam

Im Rahmen eines wissenschaftlichen Programms der deutschen Vogelwarten werden Vögel gefangen, bestimmt, beringt und vermessen. Dies ist die einmalige Gelegenheit für jeden, die einheimischen Singvögel auch einmal aus der Nähe zu sehen. Alle Vögel werden eingehend erklärt. Die Aktion dauert bis 11 Uhr, es ist aber ratsam, recht früh da zu sein.

Treffpunkt: Sebastian-Pfeiffer-Haus am Berger Hang

Kosten: Keine

http://www.vbu-ffm.de/

Anfahrtsbeschreibung

www.vbu-ffm.de

Samstag, 27.05.2017
10:00 - 18:00 Uhr

Aktionstag im Zoo Frankfurt: Artenvielfalt im Amazonasgebiet trifft auf biologische Vielfalt in Frankfurt

Artenvielfalt im Amazonasgebiet trifft auf Biologische Vielfalt in Frankfurt. Die Naturschutzbotschafter begehen mit dem „Riesenotter Pepe“ das „Festival del Lobo de Río“, das in Peru jährlich Ende Mai stattfindet und an die Gründung des Manu Nationalparks erinnert. Partner aus dem Netzwerk BioFrankfurt feiern mit uns und präsentieren sich mit Aktions- und Infoständen.

Treffpunkt: Zoo Frankfurt

Kosten: Zooeintritt fällt an

Anfahrtsbeschreibung

www.zoo-frankfurt.de

Exkursion/Führung Samstag, 27.05.2017
15:00 - 16:00 Uhr

Öffentliche Führung im Opel-Zoo: Was tun Zoos zur Erhaltung der Artenvielfalt?

Bunt, schön und bedroht: die Artenvielfalt schwindet weltweit. Zoos beteiligen sich in hohem Maß an der Erhaltung der Biodiversität, zum Beispiel mit Zuchtprogrammen und Wiederansiedlungsprojekten. Wie funktionieren sie und bei welchen Arten ist der Opel-Zoo beteiligt?

Treffpunkt: Eingang Opel-Zoo

Kosten: Zoo-Eintritt fällt an

Anfahrtsbeschreibung

www.opel-zoo.de

Exkursion/Führung Sonntag, 28.05.2017
08:00 - 13:00 Uhr

Fahrrad-Tour: Vielfalt erleben im Nordwesten Frankfurts

Unter anderem werden folgende Themen angesprochen: Mauersegler-Falken-Feldlerchen-Speierling-Dohlen-Feldquellen-Naturschutzgebiet-Neue Wildnis-Weißstorch-Biber…

Treffpunkt: Heddernheimer (Musik-)Bunker, In der Römerstadt/Heddernheimer Kirchstraße

Kosten: Kostenfrei

www.nabu.de

https://www.nabu-frankfurt.de/

Anfahrtsbeschreibung


Exkursion/Führung Sonntag, 28.05.2017
08:00 - 12:00 Uhr

Führung: Vogelwelt am Erlenbach

Vogelwelt am Erlenbach: Entlang des teilweise noch naturbelassenen Erlenbachs sind wir bei einer vierstündigen Wanderung einer einzigartigen Vogelwelt auf der Spur. Mit Pirol, Gebirgsstelze und vielleicht auch Wasseramsel und Eisvogel ist zu rechnen.

Treffpunkt:Bürgerhaus Frankfurt Nieder-Erlenbach

Kosten: Kostenfrei

Anfahrtsbeschreibung

www.vbu-ffm.de

Exkursion/Führung Sonntag, 28.05.2017
11:00 - 12:00 Uhr

Führung: Paradiese in Gefahr – Tropische Lebensräume

Im Rahmen einer Führung durch das Tropicarium erhalten Sie Einblicke in die Besonderheiten tropischer Lebensräume wie z. B. tropische Tieflandregenwälder, Monsun-, Berg- und Nebelwälder. Erfahren Sie, wie eng die Gefährdung dieser Paradiese mit unserem Alltag und auch mit unserem Konsumverhalten verknüpft ist. Diskutieren Sie mit uns, in wie weit die vorgestellten Lösungsansätze wirken können, diese Lebensräume zu erhalten. 

Treffpunkt: Palmengarten, Eingangsschauhaus Siesmayerstraße 63

Kosten: Palmengarten-Eintritt fällt an

Anfahrtsbeschreibung

www.palmengarten.de

Exkursion/Führung Sonntag, 28.05.2017
12:00 - 13:00 Uhr

Vielfalt unter unseren Füßen

Treffpunkt: Senckenberg, Tyrannosaurus Rex im Dinosauriersaal

Kosten: Museums-Eintritt fällt an

In unserer Sonderausstellung "Die dünne Haut der Erde – Unsere Böden“ entdecken wir die Vielfalt der Lebewesen, die im Verborgenen unter uns leben. Von Assel bis Regenwurm, da krabbelt und kriecht so einiges ... Aber auch nicht alle Böden sind gleich und wofür braucht der Mensch ihn eigentlich? Kann Boden verbraucht werden? Dies und vieles mehr erfahren Sie im Senckenberg Naturmuseum.

Anfahrtsbeschreibung

www.senckenberg.de

Mitmachaktion Sonntag, 28.05.2017
14:00 - 16:00 Uhr

Bohrprobe: Mit dem Experten in der Kiesgrube unterwegs

Bohrprobe - Mit dem Experten in der Kiesgrube unterwegs (in Kooperation mit dem Regionalpark RheinMain): Ausgerüstet mit Bohrstock und mächtigem Hammer geht es in die Kiesgrube. Schnell ist klar: Boden ist nicht gleich Boden. Je nach Gehalt an Sand, Schluff, Ton und Lehm hat jeder besondere Eigenschaften. Werdet zu Forschern, bestimmt per „Fingerprobe“ den Boden und seht nach, was dort unten los ist! Eine sinn- und lehrreiche Exkursion für Jung und Alt. 

Für Familien mit Kindern ab 8 Jahren

Treffpunkt: Naturschutzhaus Weilbacher Kiesgruben

Kosten: Spende erwünscht!

Anfahrtsbeschreibung

www.weilbacher-kiesgruben.de

Exkursion/Führung Sonntag, 28.05.2017
15:00 - 16:00 Uhr

Führung: Neu und fest verwurzelt – Pflanzen mit Migrationshintergrund

Neu und Festverwurzelt: Pflanzen mit Migrationshintergrund: Pflanzenarten, die von weit her zu uns gekommen sind und sich bei uns etabliert haben, nennt man Neophyten, wenn sie seit der Entdeckung Amerikas (1492) durch Zutun des Menschen zu uns gelangt sind. Manche wurden absichtlich als Zier- oder Nutzpflanzen eingeführt, andere unbeabsichtigt mit Getreide, Saatgut, Wolle und anderen Gütern eingeschleppt. Die Führung durch die Ausstellung zeigt diese neue spannende Pflanzenwelt mit ihren positiven und negativen Aspekten. 

Treffpunkt: Palmengarten, Eingangsschauhaus Siesmayserstraße 63

Kosten: Palmengarten-Eintritt fällt an

Anfahrtsbeschreibung

www.palmengarten.de

Mitmachaktion Sonntag, 28.05.2017
15:30 Uhr

Sand, Ton und Lehm – Besucherlabor für Familien mit Kindern von 6-10 Jahren

Besucherlabor für Familien mit Kindern von 6 – 10 JahrenSand, Ton und Lehm - Baustoffe (in) der Natur Sand und Ton sind wichtige Baumaterialien für uns, aber auch für viele Tiere, die damit ihre Höhlen und Nester bauen. Welche Eigenschaften haben diese Materialien und wofür kann man sie verwenden? Wir probieren es einfach mal aus, womit man die besten Ziegel und Erdhöhlen bauen kann! 

Treffpunkt: bioversum Kranichstein

Kosten: 6 € (inkl. Eintritt ins bioversum und MUSEUM Jagdschloss Kranichstein)

Anfahrtsbeschreibung

www.bioversum-kranichstein.de

Exkursion/Führung Sonntag, 28.05.2017
16:00 - 17:30 Uhr

Exkursion: Von Venuskamm und Finkensame – Führung durch das Feldflora-Reservat Nidderau

Von Venuskamm und Finkensame – Führung durch das Feldflora-Reservat Nidderau:Wer kennt noch die bunte Vielfalt der Ackerwildkräuter? Bei einer Führung durch das Feldflora-Reservat Nidderau stellt Betreuerin Mascha Werth neben Kornblume und Klatschmohn viele seltene oder vom Aussterben bedrohte Ackerwildkrautarten sowie historische Getreidesorten wie Einkorn und Emmer vor.

Treffpunkt: Naturdenkmal Wartbaum bei Nidderau-Windecken; direkt an der Querung B45 Hanau-Nidderau / Fahrradweg Regionalparkroute "Hohe Straße"

Kosten: Kostenfrei

Anfahrtsbeschreibung

www.nidderau.de

Neueste Inhalte
nächste Termine

Keine Termine gefunden

aktuelles aus der Presse

Pressemeldungen

19.05.15
Naturerleben als Zukunftssicherung - Aktionswoche vom 22. bis 31. Mai 2015 in Frankfurt/ Rhein-Main

16.05.12
Natur-Erlebniswoche startet mit Grzimek-Talkrunde in der KfW

20.05.11
Fünfte Aktionswoche „Biologische Vielfalt erleben“ von BioFrankfurt startet mit großer Auftaktveranstaltung in der KfW Bankengruppe

13.05.11
Presseeinladung: „Reichtum Vielfalt – Biodiversität zahlt sich aus“ am 19. Mai 2011 in der KfW Bankengruppe