Programm der Aktionswoche 2016

Fr
20
Sa
21
So
22
Mo
23
Di
24
Mi
25
Do
26
Fr
27
Sa
28
So
29
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
12:00
-
-
-
-
-
-
-
16:00
-
-
-
-
-
-
19:30
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
10:00
-
11:00
-
-
-
-
-
14:00
-
15:00
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
09:00
-
10:00
-
11:00
-
-
-
-
-
14:00
-
-
-
16:00
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
11:00
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
18:00
-
19:00
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
11:00
-
-
12:30
-
-
-
-
-
-
-
-
17:00
-
-
-
-
-
20:00
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
11:00
-
12:00
12:30
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
19:00
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
08:00
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
14:00
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
11:00
-
12:00
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
19:00
-
-
-
-
-
05:00
-
-
-
-
-
-
-
-
-
10:00
-
11:00
-
-
-
-
-
14:00
-
-
-
16:00
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
08:30
-
-
10:00
-
11:00
-
-
-
-
-
14:00
-
-
-
16:00
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
Mitmachaktion Führung/Exkursion Film/Vortrag

 

Mitmachaktion Freitag, 20.05.2016 - Sonntag, 22.05.2016

Kinderfotokurs im Zoo Frankfurt

Junge Tier-Fotografen aufgepasst! Zusammen mit dem professionellen Tierfotografen Detlef Möbius (GDT) und den Naturschutzbotschaftern geht es bereits zum Zehnten mal auf Fotopirsch in den Zoo Frankfurt. Drei Tage lang werdet ihr Tiere beobachten, verstehen lernen und natürlich fotografieren! Zuerst machen wir uns mit der Technik der Digital-Profikameras vertraut. Dabei gehen wir auf die vielfältigen Möglichkeiten der Tierfotografie ein und erklären die Spielregeln welche jeder gegenüber der Natur einhalten sollte. Danach gehen wir auf die Suche nach geeigneten Motiven im Zoo. Später werden die Fotos gemeinsam auf dem Computer angeschaut, ausgewertet und besprochen. 

Treffpunkt: Zoo Frankfurt

Anmeldung: Bewerbungsschluss ist der 15.04.2016

Möchtest Du mitmachen?

Dann schreibe uns einen Brief oder E-Mail, maximal eine DIN A4 Seite. Beschreibe uns wer Du bist, was Dir an Tieren und der Natur so gut gefällt und warum du gerne in der Natur unterwegs bist. Bewerben können sich Kinder im Alter von neun bis dreizehn Jahren für diesen Fotokurs im Zoo Frankfurt. Die zwölf Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Kurses werden aus allen Bewerbungen gelost. 

Die Bewerbungen sollten mit Angabe von Name, Alter, Telefonnummer, E-Mail und der Unterschrift eines Erziehungsberechtigten geschickt werden an: 

Kontakt:

Zoologische Gesellschaft Frankfurt Michael Kauer                                                                                  
Stichwort: Kinderfotokurs

Bernhard-Grzimek-Allee 1, 

60316 Frankfurt

Die Kosten betragen fünf Euro pro Tag für den Zooeintritt und einmalig fünf Euro für den Natur- und Artenschutz.

Anfahrtsbeschreibung

www.zoo-frankfurt.de

Mitmachaktion Freitag, 20.05.2016 - Sonntag, 22.05.2016
12:00 - 16:00 Uhr

Infomobile der Naturschutzbotschafter - Zoo Frankfurt

An ihren zebragestreiften Infomobilen, vollgestopft mit Anschauungsobjekten, Spielen und Experimenten, geben die Ehrenamtlichen faszinierende Einblicke in die Vielfalt des Lebens und in das Abenteuer Naturschutz. Die Materialien der Infomobile sind alle so konzipiert, dass sie für sich selbst sprechen und aufeinander aufbauen. Mit einer freundlichen Ansprache und spannenden Fragen sollen Kinder und Erwachsene ermuntert werden, sich das Mobil und seine Materialien anzuschauen, Fragen zu stellen und Spiele auszuprobieren. Die Infomobile der Naturschutzbotschafter stehen in enger räumlicher Nachbarschaft zu einem Zootier, um dessen Artgenossen es geht. Auch soll vermittelt werden, wie sich Zoo und ZGF in interessanten Projekten für die Erhaltung der biologischen Vielfalt einsetzen. Zu jedem der folgenden "tierischen" Schwerpunkte bieten wir ein Infomobil mit allerlei Informationen und kompetenten Ansprechpartnern. 

Werden Sie zum Entdecker und besuchen Sie die Infomobile: Nashorn, Tiger, Löwenäffchen, Bartgeier, Gorilla, Brillenbär und Vogelmobil. An den Wochenenden sind pro Tag mindestens zwei unterschiedliche Infomobile im Zoo Frankfurt in Einsatz.

Treffpunkt: Zoo Frankfurt

Kosten: Regulärer Zoo-Eintritt

Anfahrtsbeschreibung

www.zoo-frankfurt.de

Mitmachaktion Freitag, 20.05.2016
16:00 - 18:00 Uhr

Praxisseminar "Sensen und Dengeln"

Lernen Sie die alte Technik des Mähens und Dengelns mit der Handsense kennen und bringen Sie Vielfalt auf Ihre Streuobstwiese durch das Parzellen-Mähen!

Treffpunkt: MainÄppelHaus Lohrberg, Klingenweg 90

Anmeldung & Kosten: Anmeldung erforderlich! Per Email an info@mainaeppelhauslohrberg.de oder telefonisch unter (069) 47 99 94

Kosten: 10€ / Teilnehmer, festes Schuhwerk und Handschuhe erforderlich, ggf. eigene Sense mitbringen

Anfahrtsbeschreibung

www.mainaeppelhauslohrberg.de

Film/Vortrag Freitag, 20.05.2016
19:30 - 21:30 Uhr

Südafrika: Albatrosse am Kap der guten Hoffnung

Südafrika - ein spannendes Reiseziel mit Gegensätzen. Beginnend in der Kapregion geht es ca. 400 km die Garden-Route entlang gen Osten bis nach Wilderness. Dort gelingen faszinierende Beobachtungen vom Knysna Turaco. Weiter geht es zum West-Coast National-Park nördlich von Kapstadt, im September ein Blütenmeer!  Die Reise führt dann nach Kapstadt, von wo aus eine Pelagentour startet mit faszinierenden Beobachtungen mehrerer Albatrossarten und anderer Meeresvögel. Der zweite Teil der Reise geht schließlich nach Kwazulu Natal, wo wir den Big Five - Hluhluwe NP und Mkuze, ein Vogelparadies besuchen. Reiseausklang ist in St. Lucia am indischen Ozean ca. 300 km nördlich von Durban.

Treffpunkt: Stadthalle Frankfurt-Bergen, Clubraum 1

Anmeldung & Kosten: Der Vortrag ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Anfahrtsbeschreibung

www.vbu-ffm.de

Mitmachaktion Samstag, 21.05.2016
10:00 - 15:00 Uhr

Gemüsegarten mal anders?! Fortbildungsreihe Gartenwerkstatt zum Mitmachen

Gemüse anbauen, mal klassisch, mobil oder im Hochbeet. Worin bestehen die Unterschiede und was muss man bei welchen Gemüse-sorten beachten. Auch an diesem Tag werden die frisch erworbenen Erkenntnisse sofort in die Praxis umgesetzt.

Treffpunkt: Umweltzentrum Hanau

Anmeldung & Kosten: Anmeldung erforderlich, 

Infos und Anmeldung: 06181-3049148 oder umweltzentrum(at)hanau.de

20€/Person inclusive Mittagsimbiss

http://www.hanau.de/lih/umwelt/uwz/

Anfahrtsbeschreibung


Mitmachaktion Samstag, 21.05.2016
11:00 - 13:00 Uhr

Praxisseminar "Sensen und Dengeln"

Lernen Sie die alte Technik des Mähens und Dengelns mit der Handsense kennen und bringen Sie Vielfalt auf Ihre Streuobstwiese durch das Parzellen-Mähen!

Treffpunkt: MainÄppelHaus Lohrberg, Klingenweg 90

Anmeldung und Kosten: Anmeldung erforderlich! Per Email an info@mainaeppelhauslohrberg.de oder telefonisch unter (069) 47 99 94.

Kosten: 10€ / Teilnehmer, festes Schuhwerk und Handschuhe erforderlich, ggf. eigene Sense mitbringen

Anfahrtsbeschreibung

www.mainaeppelhauslohrberg.de

Mitmachaktion Samstag, 21.05.2016
11:00 - 13:00 Uhr

Kinder kommt und entdeckt: Die Schnecke - langsam geht´s los

Spielerisch werden wir Bekanntschaft schließen und Spannendes über Schnecken erfahren.

Treffpunkt: MainÄppelHaus Lohrberg, Klingenweg 90

Anmeldung und Kosten: Keine Anmeldung nötig, 7,50 € pro Kind

Anfahrtsbeschreibung

www.mainaeppelhauslohrberg.de

Exkursion/Führung Samstag, 21.05.2016
14:00 - 17:00 Uhr

Großer Rundweg bei den Wildpferden

Die Przewalski-Wildpferde leben im rund 100 Hektar großen Naturschutzgebiet Campo Pond. Der circa 4 km lange Rundweg um die Pferdekoppel zeigt die Vielfalt der unterschiedlichen Lebensräume. Tiere und Pflanzen im Wald, Sand-Magerrasen, Birkenwald und Feuchtgebiete gibt es mit Lupe und Fernglas zu entdecken.

Treffpunkt: Campo Pond, nähere Informationen bei der Anmeldung

Anmeldung & Kosten: Anmeldung erforderlich! Erw. 7 €, Kind 3 €, Fam. 16 €

Infos und Anmeldung: 06181-3049148 oder

 umweltzentrum(at)hanau.de

Anfahrtsbeschreibung

www.umweltzentrum-hanau.de

Exkursion/Führung Samstag, 21.05.2016
14:00 - 15:00 Uhr

Biodiversitätsführungen für die ganze Familie

Das Geheimnis der Vielfalt: Warum gibt es so viele verschiedene Lebewesen?Niemand weiß genau, wie viele Lebewesen auf der Erde leben. Aber warum gibt es eigentlich so viele verschiedene? Sah die Tier- und Pflanzenwelt in der Urzeit genauso aus wie heute? Und gibt es Gegenden, in denen Forscher mehr neue Lebewesen finden als anderswo auf der Welt? Dieser und anderen Fragen gehen wir im Museum nach und erfahren mehr über die Vielfalt des Lebens.

Treffpunkt: Am T. rex im Sauriersaal des Senckenberg-Museums.

Anmeldung & Kosten: Die Teilnahme ist kostenfrei, es fällt nur der Museumseintritt an. 

Anfahrtsbeschreibung

www.senckenberg.de

Exkursion/Führung Samstag, 21.05.2016
15:00 - 16:30 Uhr

Das Freiland des Palmengartens

Führung mit Ditmar Breimhorst

Das Freiland des Palmengartens ist nach sogenannten „Themengärten“ geordnet. Bei einem Rundgang entdecken wir die die faszinierende Vielfalt der Frühsommerblüher.

Treffpunkt: Eingangsschauhaus Palmengarten, Siesmayerstraße 63

Anmeldung & Kosten: Es fällt nur der Palmengarteneintritt an, eine Anmeldung ist nicht nötig.

Anfahrtsbeschreibung

www.palmengarten.de

Exkursion/Führung Samstag, 21.05.2016
15:00 Uhr

Beitrag der Zoos zur Arterhaltung, Zucht bedrohter Tiere

Treffpunkt: Opel-Zoo Kronberg

Kosten & Anmeldung: Offene Veranstaltung, der reguläre Zoo-Eintritt fällt an.

Anfahrtsbeschreibung

www.opel-zoo.de

Exkursion/Führung Sonntag, 22.05.2016
09:00 Uhr

Radtour zum Fechenheimer Mainbogen

Richtung Osten geht es entlang des Mains über Offenbach zum Fechenheimer Mainbogen. Dort treffen wir Rainer Zimmermann, den Projektplaner der GrünGürtelGruppe im Umweltamt. Er wird uns in einer etwa einstündigen Führung die Entstehung und Bedeutung eines „neuen" Altarms am Main vorstellen. Das sind Bemühungen, die Forderung der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) für eine umweltpolitische Wasserpolitik weiter umzusetzen. Im Anschluss gibt es eine Mittagspause mit Einkehr.

Treffpunkt:

verschiedene Möglichkeiten: um 9 Uhr am Bahnhofsvorplatz in Frankfurt-Höchst, um 9:15 Uhr in Schwanheim (Brohltalstraße/Mainufer) oder um 9.45 Uhr in Sachsenhausen am Eisernen Steg 

Anmeldung & Kosten: Die Veranstaltung ist kostenfrei und es ist keine Anmeldung nötig. 

Kontakt: Richard Schmidt | 069.30 25 35 | rich-sch@web.de

http://www.bund-frankfurt.de/termine/

Anfahrtsbeschreibung


Exkursion/Führung Sonntag, 22.05.2016
10:00 Uhr

Ornithologische Exkursion durch den Palmengarten

Exkursion mit Walter Gengenbach und Robert Madl. 

Treffpunkt: Palmengarten, Eingang Palmengartenstraße.

Anmeldung & Kosten: Der Eintritt ist frei, keine Anmeldung notwendig.

http://www.hgon-frankfurt.de/index.htm

Anfahrtsbeschreibung


Exkursion/Führung Sonntag, 22.05.2016
10:00 Uhr

Botanische Wanderung über den Berger Rücken (ca. 12 Kilometer)

Wir wandern von Berkersheim über den Heiligenstock und Lohrberg bis zum botanischen Höhepunkt, dem Naturschutzgebiet Berger Hang. Unterwegs schauen wir, was am Wegesrand blüht. Idealerweise finden wir ca. 70 Arten. Die Wanderung endet am Riedbad in Enkheim. Unterwegs ist eine Mittagspause im MainÄppelHaus geplant.

Treffpunkt: Treffpunkt

S-Bahn-Haltestelle „Berkersheim“ (Linie S6, Fahrtrichtung Friedberg)

Anmeldung & Kosten: Die Veranstaltung ist kostenfrei, es ist keine Anmeldung nötig. 

Kontakt Richard Schmidt | 069.30 25 35 | rich-sch@web.de

http://www.bund-frankfurt.de/termine/

Anfahrtsbeschreibung

www.bund-frankfurt.de

Exkursion/Führung Sonntag, 22.05.2016
11:00 - 13:00 Uhr

Quakende Frösche und geheimnisvolle Molche

Gehen Sie auf Entdeckungstour zu den faszinierenden Tieren an und in den Kiesgruben-Teichen. Diplom-Biologe Matthias Fehlow stellt die Amphibien vor Ort vor und erklärt wie Frösche, Molche und Kröten leben.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit NABU und HGON statt.

Treffpunkt: Naturschutzhaus Weilbacher Kiesgruben

Anmeldung & Kosten: Die Veranstaltung ist kostenfrei und es ist keine Anmeldung erforderlich. 

https://hessen.nabu.de/

http://www.hgon.de/

Anfahrtsbeschreibung

www.weilbacher-kiesgruben.de

Mitmachaktion Sonntag, 22.05.2016
11:00 - 17:00 Uhr

Das Grüngürtel-Tier im Zoo

Wie sahen die Vorfahren des GrünGürtel-Tieres aus? Wo sind an der Nidda die Kinderstuben für Fische? Wer lebt im Wassertropfen? Wie kommt das GrünGürtel-Tier zu seinem Molch-Schwanz? Welcher Vogel leiht ihm seine Flügel? Kinder erforschen die Vielfalt der Lebewesen und der Lebensräume am Wasser und gestalten an der Wasserbaustelle selbst einen Bachlauf.

Treffpunkt: Zoo Frankfurt, zwischen Robbenklippen und Kamelen

Anmeldung & Kosten: Keine Anmeldung erforderlich, es fällt nur der Zooeintritt an

http://www.umweltlernen-frankfurt.de/

http://www.stadtwaldhaus-frankfurt.de/

http://www.frankfurt.de

Anfahrtsbeschreibung

www.zoo-frankfurt.de

Exkursion/Führung Sonntag, 22.05.2016
11:00 - 13:00 Uhr

Von Zwergen und Riesen –die Vielfalt der Tiere und Pflanzen des Waldes

Exkursionsangebot für Familien auf dem StadtWaldHaus- Gelände

Bei einer Exkursion über das Fasaneriegelände am StadtWaldHaus werden Tiere und Pflanzen des Waldes – von Insekt und Spinne bis zu Wildschwein und Hirsch, vom Moos bis zur 200jährigen Eiche entdeckt, beobachtet, erforscht. Mit Fernglas, Becherlupe und Mikroskop, mit Augen, Ohren, Nase und Händen wird die Artenvielfalt im Frankfurter GrünGürtel erlebt und ihre Bedeutung für den Lebensraum Wald kennen gelernt. 

Treffpunkt: Stadtwaldhaus Frankfurt

Anmeldung & Kosten: Für beide Termine ist eine Anmeldung erforderlich (unter Tel.: 069/683239 oder 069/21234550), TeilnehmerInnenzahl ist begrenzt!

Für Familien kostenfrei, es finden auch gesonderte Exkursionen für Schulklassen statt (Preis auf Anfrage).

Anfahrtsbeschreibung

www.stadtwaldhaus-frankfurt.de

Mitmachaktion Sonntag, 22.05.2016
14:00 - 17:00 Uhr

Aktionstag: Artenschutz und biologische Vielfalt

Im Rahmen der 10. Aktionswoche „Biologische Vielfalt erleben“ von BioFrankfurt.

Was ist biologische Vielfalt? Und was haben Seepferdchen mit Artenschutz zu tun? Die spannenden Mitmach-Aktionen im und vor dem Naturschutzhaus gehen diesen Fragen auf den Grund. Mit von der Partie sind der WWF-Artenschutzkoffer und das Gorillamobil des Frankfurter Zoos. 

Übrigens ist heute der internationale Tag der Artenvielfalt!

In Kooperation mit den Naturschutzbotschaftern des Zoo Frankfurt/Zoologische Gesellschaft Frankfurt (ZGF) und dem WWF.

Treffpunkt: Naturschutzhaus Weilbacher Kiesgruben.

Anmeldung und Kosten: Offene Veranstaltung, keine Anmeldung erforderlich. 

https://fzs.org/de/

www.wwf.de

Anfahrtsbeschreibung

www.weilbacher-kiesgruben.de

Mitmachaktion Sonntag, 22.05.2016
14:00 - 16:30 Uhr

Familien-Entdeckungstour

Viel Spaß und Freude bietet der Nachmittag auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz und heutigem Naturschutzgebiet. Dabei gibt es neben interessanten Informationen zu den Przewalski-Pferden mit Spielen und Aufgaben viel zu entdecken und zu erforschen. 

Treffpunkt: Campo Pond, nähere Informationen bei der Anmeldung

Anmeldung & Kosten: Anmeldung erforderlich, Erw. 4,50 €, Kind 2,50 €, Fam. 11,00 €

Infos und Anmeldung: 06181-3049148 oder umweltzentrum(at)hanau.de

Anfahrtsbeschreibung

www.umweltzentrum-hanau.de

Exkursion/Führung Sonntag, 22.05.2016
14:00 - 15:00 Uhr

Biodiversitätsführungen für die ganze Familie

Das Geheimnis der Vielfalt: Warum gibt es so viele verschiedene Lebewesen? Niemand weiß genau, wie viele Lebewesen auf der Erde leben. Aber warum gibt es eigentlich so viele verschiedene? Sah die Tier- und Pflanzenwelt in der Urzeit genauso aus wie heute? Und gibt es Gegenden, in denen Forscher mehr neue Lebewesen finden als anderswo auf der Welt? Dieser und anderen Fragen gehen wir im Museum nach und erfahren mehr über die Vielfalt des Lebens.

Treffpunkt: Am T. rex im Sauriersaal des Senckenberg-Museums.

Anmeldung & Kosten: Die Teilnahme ist kostenfrei, es fällt nur der Museumseintritt an. 

Anfahrtsbeschreibung

www.senckenberg.de

Exkursion/Führung Sonntag, 22.05.2016
16:00 - 19:00 Uhr

Enkheimer Ried, Wald und Berger Hang: Exkursion mit Ulrich Eidam

Das Enkheimer Ried ist der Rest eines alten Mainlaufes, der durch Torfabbau im 19. Jahrhundert seine offene Wasserfläche behalten hat. Durch das Nebeneinander von Wasser, Wald und offenem Streuobst-Wiesenbereich gibt es eine sehr artenreiche Vogelwelt, die zu jeder Jahreszeit ein lohnendes Exkursionsziel ist.

Treffpunkt: Parkplatz Enkheimer Schwimmbad

Anmeldung & Kosten: Die Teilnahme ist kostenfrei und es ist keine Anmeldung nötig.

Anfahrtsbeschreibung

https://www.nabu.de/

Exkursion/Führung Sonntag, 22.05.2016
16:00 - 17:00 Uhr

ScienceSlam: Liebenswerter, zahnloser Einzelgänger sucht Frau für gemeinsame Familienplanung

In dieser Veranstaltung dreht sich alles um den Großen und den Kleinen Ameisenbären. Was haben eigentlich Männer und Ameisenbären gemeinsam? Welche Folgen hat fehlende Multitasking-Fähigkeit beim Ameisenbären? Und wie steht es eigentlich um die Kletter- und Lauffähigkeiten dieses lustig anmutenden Gesellen? Diese und weitere Fragen wird uns Lydia Möcklinghoff, bekannte Ameisenbär-Forscherin, Autorin und erfolgreiche ScienceSlamerin, beantworten. Mit faszinierenden Bildern, Videos und Erzählungen wird uns Frau Möcklinghoff auf humorvolle Weise spannende Einblicke in ihre Feldforschungsarbeit zum Großen Ameisenbären im brasilianischen Pantanal geben.  Im Anschluss wird Biologin Jennifer Gatzke das aktuelle Projekt von Tropica Verde e.V. zum Schutz des Kleinen Ameisenbären (Tamandua) in Costa Rica vorstellen. Nach einer Fragerunde besteht für alle Teilnehmer die Möglichkeit, am Monte-Alto Beet im Tropicarium den typischen Lebensraum der vom Projekt profitierenden Tamanduas kennenzulernen.

Nach der Veranstaltung signiert Frau Möcklinghoff gerne Exemplare Ihres aktuellen Buches „Ich glaub, mein Puma pfeift“.

 

Treffpunkt: Palmengarten-Kasse in der Siesmayerstraße 63

Anmeldung & Kosten: Keine Anmeldung notwendig, kostenloser Einlass erfolgt 15 Minuten vor Veranstaltungsbeginn

Der Eintritt ist frei. Spenden für das Ameisenbären-Projekt sind erwünscht.

Anfahrtsbeschreibung

http://www.tropicaverde.wordpress.com/

Montag, 23.05.2016
11:00 - 15:00 Uhr

Vielfalt auf dem Teller - Vielfalt in der Natur

Das Studentenwerk Frankfurt am Main bietet im Zuge der Aktionswoche für Studierende, Bedienstete und Gäste der Universität Gerichte an, die die biologische Vielfalt auch auf dem Teller widerspiegeln.

Heute:

Spaghetti mit Bohnen und Schafskäse

Honigjoghurt mit Rhabarber

Bienen übernehmen die wichtige Aufgabe, Nutz- und Wildpflanzen zu bestäuben. Sie leisten somit wichtige Arbeit bei der Produktion unserer Nahrungsmittel, erhöhen die landwirtschaftlichen Erträge und gewährleisten  die Artenvielfalt von Pflanzen allgemein. Bienen sind also ökologisch und ökonomisch von großer Bedeutung. Der für das Dessert verwendete Honig stammt von Imkern aus der Region.

Bei der Gestaltung von Balkon oder Garten kann man mit der Auswahl bienenfreundlicher Pflanzen zum Schutz und Erhalt der Bienenbestände beitragen. Informationen dazu finden Sie beispielsweise auf der Internetseite des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft www.bmel.de.

Ort: In den Mensen des Studentenwerks Frankfurt. Bitte achten Sie auf die jeweiligen Öffnungszeiten.

http://www.studentenwerkfrankfurt.de/

Anfahrtsbeschreibung


Film/Vortrag Montag, 23.05.2016
18:00 Uhr

Diskussionsforum Ökosystemleistungen: Chancen und Risiken einer ökonomischen Bewertung von Natur

Der sechste Kaminabend in der Veranstaltungsreihe „Diskussionsforum Ökosystemleistungen: Chancen und Risiken einer ökonomischen Bewertung von Natur“ – zu Gast im Palmensaal im Palmengarten in Frankfurt/Main – stellt Ihnen den Naturkapital Deutschland – TEEB DE Stadtbericht aus erster Hand vor und beleuchtet die Ergebnisse aus verschiedenen Perspektiven. Die Diskutanten bringen ihre Erfahrungen aus der nationalen und internationalen Arbeit für nachhaltige kommunale Entwicklung ein, diskutieren Innovationen im Bereich der Grünen Infrastruktur und blicken dabei auch zurück auf das „Jahr der zukunftsfähigen Stadt 2015“.

Die Veranstaltungsreihe „Diskussionsforum Ökosystemleistungen“ setzt sich insbesondere mit den Chancen und Fallstricken einer Inwertsetzung von Natur auseinander: Unter welchen Voraussetzungen ist die ökonomische Bewertung von Natur, der Ökosysteme und ihrer Leistungen sinnvoll, wo stößt sie an Grenzen oder wirkt sogar kontraproduktiv? Wir wollen der Frage nachgehen, ob die Bereitschaft zum Naturschutz mit einem besseren Wissen um den ökonomischen Wert der natürlichen Umwelt steigt.

Die Veranstaltungsreihe wird partnerschaftlich initiiert von: Deutsche Umwelthilfe e.V., 'Biodiversity in Good Company' Initiative e. V., Deutsches Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv) Halle-Jena-Leipzig und Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung ─ UFZ.

BEGRÜSSUNG DURCH

- Dr. Matthias Jenny, Direktor Palmengarten Frankfurt

- Dr. Bruno Streit, Sprecher BioFrankfurt ─ Das Netzwerk für Biodiversität e.V.

- und die Veranstalter

IMPULSE VON

- Beatriz Padilla, Water Forest ─ Mexico City

- Prof. Dr. Bernd Hansjürgens, Leiter des Departments Ökonomie am HelmholtzZentrum

für Umweltforschung GmbH ─ UFZ

- Peter Dommermuth, Leitung des Umweltamtes der Stadt Frankfurt/Main

- Julia Peleikis, ICLEI

MODERATION

- Sascha Müller-Kraenner, Bundesgeschäftsführer Deutsche Umwelthilfe e.V. 

Weitere Informationen zur Reihe: www.duh.de/5006.html

Treffpunkt: Palmensaal Palmengarten Frankfurt

Anmeldung & Kosten:

Bitte melden Sie sich bis zum 13. Mai 2016 über folgenden Link an (bitte nur je ein Teilnehmer pro Institution): Anmeldung

Anfahrtsbeschreibung


Film/Vortrag Montag, 23.05.2016
19:00 - 20:30 Uhr

Garten=Theater oder SHAKESPEAREs Pflanzenwelt

Vortrag von Dr. Stefan Schneckenburger, Botanischer Garten Darmstadt

„Schlag nach bei Shakespeare" – denn dann kann man auch Botanik lernen bzw. sich wundern, wie gut sich Shakespeare und mit ihm seine Zuhörer in der Pflanzenkunde ausgekannt haben. Sonst wäre seine oft sehr gezielt und pointiert eingesetzte Verwendung von Pflanzen und gärtnerischen Details schlichtweg ins Leere gegangen. Shakespeare braucht Pflanzen als „Wortkulissen“ auf der fast leeren Bühne seiner Zeit, er illustriert Dynastisches beim Baumschnitt und gestaltet mit Pflanzennamen seine überbordenden, oft  zotigen Wortspiele. Im Shakespeare-Jahr 2016, in dem sein 400. Todestag begangen wird, stellen die Botanischen Gärten unter dem Titel "Garten=Theater"  die Pflanzenwelt des Barden vor und dieser Vortrag des „Ausstellungsmachers“ Stefan Schneckenburger soll in das Thema einführen. 

Treffpunkt: Siesmayersaal Palmengarten

Anmeldung & Kosten: Es fällt nur der Palmengarteneintritt an, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Anfahrtsbeschreibung


Exkursion/Führung Montag, 23.05.2016
19:00 Uhr

Schnäpper, Grasmücken und Zaunkönige – Vogelvielfalt im Fechenheimer Wald

Bei dieser Exkursion wird die Vogelvielfalt rund um die Vogelschutzwarte in all ihren wunderbaren Facetten vorgestellt. Der Gesang der Vögel ist im Frühjahr besonders auffällig. Scheinbar aus jedem Busch oder jedem Baum hört man sie rufen oder singen. In dem vielfältigen und abwechslungsreichen Konzert ist es aber nicht immer ganz leicht, den einzelnen Gesangsstar zu lokalisieren. Während des ca. zweistündigen Spaziergangs durch den Fechenheimer Wald wird man auf unterhaltsame Weise Vieles entdecken können, was ansonsten für die meisten verborgen bleibt. Etwa die Gesänge von Nachtigall, Mönchsgrasmücke, Gartenbaumläufer und Zaunkönig. Mit etwas Glück hören wir den Pirol heraus und lauschen dem Gesang des Waldlaubsängers. Sicherlich wird es eine interessante Abendexkursion auf der wir die Vielfalt der Vögel des Fechenheimer Waldes bestaunen können.

Treffpunkt: Staatliche Vogelschutzwarte für Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland
Steinauer Str. 44
60386 Frankfurt am Main

Anmeldung und Kosten: Die Veranstaltung ist kostenfrei und es ist keine Anmeldung erforderlich. 

Anfahrtsbeschreibung

www.vswffm.de

Dienstag, 24.05.2016
11:00 - 15:00 Uhr

Vielfalt auf dem Teller - Vielfalt in der Natur

Das Studentenwerk Frankfurt am Main bietet im Zuge der Aktionswoche für Studierende, Bedienstete und Gäste der Universität Gerichte an, die die biologische Vielfalt auch auf dem Teller widerspiegeln.

Heute: 

Ofengemüse mit Linsen und Kressepesto

Die UN Generalversammlung hat das Jahr 2016 zum internationalen Jahr der Hülsenfrüchte erklärt. Damit soll das Bewusstsein einer breiten Öffentlichkeit für die Vorzüge von Hülsenfrüchten gestärkt werden. Zum einen sind Hülsenfrüchte nämlich weltweit eine wichtige pflanzliche Eiweißquelle, außerdem beugen sie chronischen Krankheiten wie Diabetes, Herzerkrankungen und Krebs vor. Ihre stickstoffbindende Eigenschaft erhöht die Bodenfruchtbarkeit und beeinflusst die Umwelt somit positiv.

Hülsenfrüchte sind sehr vielfältig verwendbar, sie eignen sich sowohl für die Zubereitung von Vorspeisen und Salaten als auch für warme Gerichte. Unsere diesjährigen Aktionsgerichte enthalten alle in irgendeiner Form Hülsenfrüchte.   

Ort: In den Mensen des Studentenwerks Frankfurt. Bitte achten Sie auf die jeweiligen Öffnungszeiten.

http://www.studentenwerkfrankfurt.de/

Anfahrtsbeschreibung


Exkursion/Führung Dienstag, 24.05.2016 - Mittwoch, 25.05.2016
12:30 - 14:00 Uhr

Von Zwergen und Riesen – die Vielfalt der Tiere und Pflanzen des Waldes

Exkursionsangebot für Schulklassen der Grundschule und Sek. I auf dem StadtWaldHaus- Gelände

Bei einer Exkursion über das Fasaneriegelände am StadtWaldHaus werden Tiere und Pflanzen des Waldes – von Insekt und Spinne bis zu Wildschwein und Hirsch, vom Moos bis zur 200jährigen Eiche entdeckt, beobachtet, erforscht. 

Mit Fernglas, Becherlupe und Mikroskop, mit Augen, Ohren, Nase und Händen wird die Artenvielfalt im Frankfurter GrünGürtel erlebt und ihre Bedeutung für den Lebensraum Wald kennen gelernt. 

Treffpunkt: StadtWaldHaus Frankfurt 

Anmeldung & Kosten: Für beide Termine ist eine Anmeldung erforderlich (unter Tel.: 069/683239 oder 

069/21234550), TeilnehmerInnenzahl ist begrenzt!

Preis auf Anfrage. 

Anfahrtsbeschreibung

www.stadtwaldhaus-frankfurt.de

Exkursion/Führung Dienstag, 24.05.2016
17:00 - 19:00 Uhr

Sport schützt Natur – Vielfalt auf dem Golfplatz

Der älteste Frankfurter Golfplatz liegt mitten im Stadtwald und ist somit ein Teil des Frankfurter Grüngürtels. Erleben Sie die dort vorhandene hohe Vielfalt an Pflanzen- und Tierarten und erfahren Sie mehr über die Entstehung des Geländes und des Golfclubs. Golfsport und Naturschutz am Rand einer Großstadt und mitten im Zentrum eines großen Wirtschaftsraums – kein Widerspruch sondern eine Herausforderung, der sich der Frankfurt Golf Club (FGC) sehr gerne annimmt.

Exkursionsleitung: Frau Dr. Gabriele Sachse (Biologin, Mitglied FGC-Platzausschuss)

Treffpunkt: Clubhaus Frankfurter Golf Club, Golfstraße 41, 60528 Frankfurt am Main

Anmeldung & Kosten: Anmeldung unter info(at)fgc.de

Es fallen keine Kosten an.

www.fgc.de/index.php?id=220

http://www.dosb.de/bio

Anfahrtsbeschreibung


Exkursion/Führung Dienstag, 24.05.2016
20:00 Uhr

Fledermäuse – heimlich aber nicht unheimlich

Lautlos und oft unbemerkt fliegen Sie des Nachts über uns hinweg und haben damit die Fantasie der Menschen immer wieder zu schaurigen Geschichten beflügelt. Lernt die kleinen Säuger hier von einer anderen Seite kennen, und erfahrt mehr von ihrem unschätzbaren Wert für die Natur. 

Treffpunkt: Staatliche Vogelschutzwarte für Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland
Steinauer Str. 44
60386 Frankfurt am Main

Anmeldung & Kosten: Die Veranstaltung ist kostenfrei und es ist keine Anmeldung erforderlich. 

Anfahrtsbeschreibung

www.vswffm.de

Mittwoch, 25.05.2016
11:00 - 15:00 Uhr

Vielfalt auf dem Teller - Vielfalt in der Natur

Das Studentenwerk Frankfurt am Main bietet im Zuge der Aktionswoche für Studierende, Bedienstete und Gäste der Universität Gerichte an, die die biologische Vielfalt auch auf dem Teller widerspiegeln.

Heute: 

Rinder-Gemüsegulasch mit Karotten-Stampfkartoffeln

Durch die frühere Haus- und Nutztierhaltung auf kleinen Höfen ist über die Jahrhunderte landwirtschaftlicher Aktivität eine Vielzahl an Rassen entstanden. Diese zeichnen sich oft durch spezifische Merkmale aus, welche eine optimale Anpassung an regionale Verhältnisse ermöglichen.

Heute konzentriert sich die Nutztierzucht  auf wenige Hochleistungsrassen, bei denen Quantität, also beispielsweise ein möglichst hoher Fleischanteil im Vordergrund steht. Dadurch nimmt die genetische Vielfalt der landwirtschaftlichen Nutztiere ab und vielerorts werden einheimische Rassen an den Rand des Verschwindens gebracht.

Im Biosphährenreservat Rhön werden regionaltypische Nutztierrassen gehalten, darunter das "Rhöner Gelbvieh". Diese Rinder sind genügsam und robust und kommen selbst auf kargen Weiden gut zurecht. Sie sind jedoch nicht für die Hochleistungszucht geeignet. Das heutige Aktionsgericht Rinder - Gemüsegulasch ist aus Fleisch vom Rhöner Gelbvieh zubereitet worden.

Kartoffeln der Sorte Bintje sind Hauptbestandteil der Karotten - Stampfkartoffeln, die heute als Beilage angeboten werden. Bintje ist eine mehlig kochende, mittelfrühe Kartoffel, welche schon seit 1910 angebaut wird.

Ort: In den Mensen des Studentenwerks Frankfurt. Bitte achten Sie auf die jeweiligen Öffnungszeiten.

http://www.studentenwerkfrankfurt.de/

Anfahrtsbeschreibung


Exkursion/Führung Mittwoch, 25.05.2016
12:00 - 21:00 Uhr

Gartenrundgang und Mittwochsmarkt

MittwochsMarkt von 12:00 bis 18:00

Gartenrundgang um 18:00

Der MittwochsMarkt im Frankfurter Garten setzt auf regionale und Bio-Produkte. Die angebotenen Speisen und Getränke sind überwiegend vegetarisch oder vegan gehalten.

Bei unserem Gartenrundgang kann man die verschiedenen Stationen des Gartens kennenlernen: Von den Hochbeeten übers Gewächshaus, das Bienendorf und die Holzwerkstatt bis zur Dachterrasse und den Gartenkiosk. Erfahrene Stadtgärtner erzählen, was den Frankfurter Garten ausmacht und wie er zur Biologischen Vielfalt mitten in der Stadt beiträgt. Mehr Infos auf www.frankfurter-garten.de

Treffpunkt: Frankfurter Garten, Danziger Platz am Ostbahnhof

Anmeldung & Kosten: Der Eintritt ist frei und es ist keine Anmeldung erforderlich.

Anfahrtsbeschreibung


Exkursion/Führung Mittwoch, 25.05.2016
12:30 - 14:00 Uhr

Von Zwergen und Riesen – die Vielfalt der Tiere und Pflanzen des Waldes

Exkursionsangebot für Schulklassen der Grundschule und Sek. I auf dem StadtWaldHaus- Gelände

Bei einer Exkursion über das Fasaneriegelände am StadtWaldHaus werden Tiere und Pflanzen des Waldes – von Insekt und Spinne bis zu Wildschwein und Hirsch, vom Moos bis zur 200jährigen Eiche entdeckt, beobachtet, erforscht. 

Mit Fernglas, Becherlupe und Mikroskop, mit Augen, Ohren, Nase und Händen wird die Artenvielfalt im Frankfurter GrünGürtel erlebt und ihre Bedeutung für den Lebensraum Wald kennen gelernt. 

Treffpunkt: StadtWaldHaus Frankfurt 

Anmeldung & Kosten: Für beide Termine ist eine Anmeldung erforderlich (unter Tel.: 069/683239 oder 

069/21234550), TeilnehmerInnenzahl ist begrenzt!

Preis auf Anfrage. 

Anfahrtsbeschreibung

www.stadtwaldhaus-frankfurt.de

Film/Vortrag Mittwoch, 25.05.2016
19:15 Uhr

Unter den Schollen tobt das Leben: Vielfalt im und unter dem Eis

Die Eisdecke der Polarmeere ist ein wichtiger Pfeiler des Meereslebens – jedoch nicht nur für Pinguine oder robbenjagende Eisbären, sondern auch für weniger bekannte Organismen wie Eisalgen, Flügelschnecken, Vielborster oder Manteltiere. An der Unterseite des polnahen Meereises gedeihen rund tausend verschiedene Algenarten, denen Kälte und Lichtmangel wenig ausmachen. Sie sind Nahrung für Kleinkrebse und somit Bestandteil der Basis der Nahrungsnetze in den polaren Meeresgebieten. Die AWI-Forscherin Ilka Peeken untersucht die Zusammenhänge zwischen dem Meereis und den verschiedenen Lebewesen – auch um einschätzen zukönnen, inwieweit der Klimawandel diese Lebensräume verändert, und was dies für die Meeresumwelt bedeutet.

Treffpunkt: Hörsaal des Senckenberg Biodiversität und Klima Forschunsgzentrums, Georg-Voigt-Straße 14, 60325 Frankfurt

Anmeldung & Kosten: Die Teilnahme ist kostenlos und ohne Anmeldung möglich.

Anfahrtsbeschreibung

www.senckenberg.de

Mitmachaktion Donnerstag, 26.05.2016
08:00 - 12:00 Uhr

Wanderfalken beobachten

Einst war der Wanderfalke vom Aussterben bedroht. In den letzten Jahren haben sich die Bestände gut erholt, auch in unserer Stadt Frankfurt. 2015 sind an 7 Brutplätzen 17 junge Wanderfalken ausgeflogen.Zum Tag der biologischen Vielfalt beobachten wir die Flugübungen der Jungen. An beiden Plätzen stehen Fernrohre zur guten Beobachtung bereit. Kommen Sie für ein"Viertelstündchen" vorbei und erleben Sie den Artenreichtum der Stadt.

Treffpunkt: Heizkraftwerk Niederrad

Anmeldung & Kosten: die Veranstaltung ist kostenfrei und es ist keine Anmeldung nötig.

Anfahrtsbeschreibung

www.nabu-frankfurt.de

Mitmachaktion Donnerstag, 26.05.2016
14:00 - 19:30 Uhr

Wanderfalken beobachten

Einst war der Wanderfalke vom Aussterben bedroht. In den letzten Jahren haben sich dieBestände gut erholt, auch in unserer Stadt Frankfurt. 2015 sind an 8 Brutplätzen 18 junge Wanderfalken ausgeflogen.Zum Tag der biologischen Vielfalt beobachten wir die Flugübungen der Jungen. An beiden Plätzen stehen Fernrohre zur guten Beobachtung bereit. Kommen Sie für ein"viertel Stündchen" vorbei und erleben Sie den Artenreichtum der Stadt.

Treffpunkt: Müllverbrennungsanlage Heddernheimer Landstraße 140

Anmeldung & Kosten: Die Teilnahme ist kostenfrei und eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Anfahrtsbeschreibung

www.nabu-frankfurt.de

Freitag, 27.05.2016
11:00 - 15:00 Uhr

Vielfalt auf dem Teller - Vielfalt in der Natur

Das Studentenwerk Frankfurt am Main bietet im Zuge der Aktionswoche für Studierende, Bedienstete und Gäste der Universität Gerichte an, die die biologische Vielfalt auch auf dem Teller widerspiegeln.

Heute: 

Kabeljaufilet mit Sauerampfercreme, Buchweizen und Kichererbsen

Für Millionen Menschen ist Fisch ein Hauptnahrungsmittel und gleichzeitig wichtigste Eiweißquelle überhaupt. Da lange Zeit so getan wurde, als sei der Reichtum unserer Meere unerschöpflich, wurden viele Fischarten überfischt. Um sicher zu gehen, dass man keine im Bestand gefährdeten Fischarten verwendet, sollte man Fisch aus nachhaltiger, zertifizierter Fischerei genießen. Dadurch wird zur langfristigen Erholung der Meere beigetragen. 

Das Studentenwerk Frankfurt am Main ist seit Oktober 2009 MSC zertifiziert und bietet überwiegend Fisch aus MSC zertifizierter Fischerei an. Das Kabeljaufilet des heutigen Aktionsgerichtes stammt aus MSC zertifizierter Fischerei des Nordostatlantiks.

Ort: Ort: In den Mensen des Studentenwerks Frankfurt. Achten Sie bitte auf die Öffnungszeiten.

http://www.studentenwerkfrankfurt.de/

Anfahrtsbeschreibung


Mitmachaktion Freitag, 27.05.2016 - Sonntag, 29.05.2016
12:00 - 16:00 Uhr

Infomobile der Naturschutzbotschafter - Zoo Frankfurt

An ihren zebragestreiften Infomobilen, vollgestopft mit Anschauungsobjekten, Spielen und Experimenten, geben die Ehrenamtlichen faszinierende Einblicke in die Vielfalt des Lebens und in das Abenteuer Naturschutz. Die Materialien der Infomobile sind alle so konzipiert, dass sie für sich selbst sprechen und aufeinander aufbauen. Mit einer freundlichen Ansprache und spannenden Fragen sollen Kinder und Erwachsene ermuntert werden, sich das Mobil und seine Materialien anzuschauen, Fragen zu stellen und Spiele auszuprobieren. Die Infomobile der Naturschutzbotschafter stehen in enger räumlicher Nachbarschaft zu einem Zootier, um dessen Artgenossen es geht. Auch soll vermittelt werden, wie sich Zoo und ZGF in interessanten Projekten für die Erhaltung der biologischen Vielfalt einsetzen. Zu jedem der folgenden "tierischen" Schwerpunkte bieten wir ein Infomobil mit allerlei Informationen und kompetenten Ansprechpartnern. 

Werden Sie zum Entdecker und besuchen Sie die Infomobile: Nashorn, Tiger, Löwenäffchen, Bartgeier, Gorilla, Brillenbär und Vogelmobil. An den Wochenenden sind pro Tag mindestens zwei unterschiedliche Infomobile im Zoo Frankfurt in Einsatz.

Treffpunkt: Zoo Frankfurt

Kosten: Regulärer Zoo-Eintritt

Anfahrtsbeschreibung

www.zoo-frankfurt.de

Mitmachaktion Freitag, 27.05.2016
19:00 - 22:00 Uhr

Familien auf Nächtlicher Expedition mit Lagerfeuer – Zoo Frankfurt

An diesem Abend können Eltern, Großeltern oder Tanten und Onkel mit Ihren Enkelkindern, Nichten und Neffen zwischen 7 und 10 Jahren auf nächtliche Expedition gehen. Begleitet werden sie von den Naturschutzbotschaftern. Auf dieser erlebnisreichen Tour erfahren die Teilnehmer Spannendes und Wissenswertes über die Arbeit von Prof. Bernhard Grzimek für den Naturschutz und über die aktuelle Arbeit der Zoologischen Gesellschaft Frankfurt in Afrika. Der Ausklang findet bei Stockbrot und Lagerfeuer am Grzimek-Camp im Zoo statt.

Treffpunkt: Zoo Frankfurt. Grzimek-Camp

Anmeldung & Kosten: Die Teilnehmerzahl ist auf 20 beschränkt, pro Anmeldung maximal 2 Erwachsene und 2 Kinder.

Anmeldung unter: naturschutzbotschafter@zgf.de

Kosten pro Teilnehmer: 10 Euro, inklusive 4 Euro für die Naturschutzarbeit der ZGF. Details zu Ablauf und Treffpunkt erhalten Sie mit der Anmeldebestätigung.

Die Veranstaltung findet ausschließlich im Freien statt, bei schlechtem Wetter müssen die Expeditionen leider ersatzlos ausfallen.

Anfahrtsbeschreibung

www.zoo-frankfurt.de

Mitmachaktion Samstag, 28.05.2016
05:00 - 11:00 Uhr

Vogelberingung

Im Rahmen eines wissenschaftlichen Programms der deutschen Vogelwarten werden Vögel gefangen, bestimmt, beringt und vermessen. Dies ist die einmalige Gelegenheit für jeden, die einheimischen Singvögel auch einmal aus der Nähe zu sehen. Alle Vögel werden eingehend erklärt. Die Aktion dauert bis 11 Uhr, es ist aber ratsam, recht früh da zu sein.

Es lohnt sich, früh vor Ort zu sein!

Treffpunkt: Sebastian-Pfeifer-Haus am Berger Hang

Anmeldung & Kosten: Die Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht notwendig.

http://www.vbu-ffm.de/

Anfahrtsbeschreibung

www.vbu-ffm.de

Mitmachaktion Samstag, 28.05.2016
10:00 - 18:00 Uhr

Aktionstag „Biodiversität erleben“ – Zoo Frankfurt

An diesem Tag feiern die Naturschutzbotschafter des Zoos Frankfurt und der Zoologischen Gesellschaft Frankfurt mit zahlreichen Partnern wie Senckenberg, Tropica Verde, Greenpeace, HGON, BUND; Umweltlernen in Frankfurt e.V., Fraport AG Umweltbildung, Tierparkbotschafter Worms und Weiteren den Aktionstag „Biodiversität erleben“ rund um den großen Weiher im Zoo Frankfurt. Viele Mitmachstände erwarten Familien mit ihren Kindern, um die spannende Welt der Biologischen Vielfalt zu erleben.  Kinder können z.B. die Vielfalt der Lebewesen und der Lebensräume am Wasser erforschen und gestalten an der „Wasserbaustelle“ selbst einen Bachlauf. Erfahren Sie spannendes über die Lebewelt in den Anden und dem Amazonas Gebiet und erfahren Sie Neuigkeiten zum Artenschutz in Afrika an den Infomobilen der Naturschutzbotschafter. Dies und vieles Weitere gibt es an diesem Tag im Zoo Frankfurt zu erleben.

Treffpunkt: Zoo Frankfurt

Anmeldung & Kosten: Es fällt nur der Zooeintritt an. 

Anfahrtsbeschreibung

www.zoo-frankfurt.de

Mitmachaktion Samstag, 28.05.2016
10:00 - 18:00 Uhr

Vögel sind das Thema! Zeichenkurs von Josef Krahforst in der Vogelschutzwarte Frankfurt

Eine Zeichnung, ob frei, oder nach der Natur erstellt, kann immer für sich stehen und ist so als eigenständiges Ergebnis des kreativen Schaffens zu betrachten.So möchte ich den eintägigen Kurs in der Vogelschutzwarte als Möglichkeit verstehen, originale Handzeichnungen zu erstellen und mit meiner Hilfe zu einem guten Ergebnis für den einzelnen Teilnehmer zu kommen.Das Thema wird hierbei durch den Ort bestimmt: Die Vogelschutzwarte verfügt über eine große Anzahl von Präparaten (Vögel, Eier, usw.), die sie dem Kurs als Anschauungsobjekte zur Verfügung stellt.Vögel sind das Thema! Angeregt wird dabei aber auch, sich der sogenannten Mischtechnik zu bedienen. Gemeint ist hier die Verwendung zeichnerischer und malerischer Mittel und Materialien, wie Stifte und Acrylfarben.Gearbeitet wird mit Stift und Farbe auf Papier und Holzplatte.Es wird eine kurze Einführung in das Thema und in den Gebrauch der Arbeitsgeräte- und Materialien geben.

Das Arbeitsmaterial ist komplett in der Kursgebühr enthalten und wird gestellt.

Treffpunkt: Vogelschutzwarte für Hessen, Rheinland-Pfalz u. Saarland

Steinauer Str. 44, 60386 Frankfurt am Main

Anmeldung & Kosten: Anmeldung bis zum 20.05., Gebühr inklusive Material: 80 Euro, Anmeldung unter info@vswffm.de, Kontakt Josef Krahforst für Rückfragen: 

t (06405) 505 6 545 | m (01520) 23 64 223

Anfahrtsbeschreibung

www.vswffm.de

Exkursion/Führung Samstag, 28.05.2016
11:00 Uhr

Nutzpflanzen und Pflanzennutzung in der westafrikanischen Savanne

Führung mit Dr. Marco Schmidt, Senckenberg

Etwa die Hälfte aller Pflanzenarten der westafrikanischen Savannenregion werden in irgendeiner Form genutzt, sei es als Medizin, Nahrung für Mensch und Tier oder Material für Werkzeuge und Haushaltsgegenstände. Diese Führung gibt einen Überblick über die Vielzahl genutzter Pflanzen und Nutzungsformen, Wildpflanzen und Kulturpflanzen.

Treffpunkt: Palmengarten Frankfurt, Eingang Siesmayerstraße

Anmeldung & Kosten: Es fällt nur der Palmengarteneintritt an, eine Anmeldung ist nicht nötig.

 www.senckenberg.de

Anfahrtsbeschreibung


Exkursion/Führung Samstag, 28.05.2016
14:00 Uhr

Philipp Franz von Siebold – Eröffnung der Siebold-Beete

Treffpunkt: Schaukasten am Teich.

Die Teilnahme ist kostenlos und es ist keine Anmeldung nötig.

Anfahrtsbeschreibung

www.botanischergarten.uni-frankfurt.de

Mitmachaktion Samstag, 28.05.2016
14:00 - 18:00 Uhr

Wildkräuter-Werkstatt

Ernten ohne zu säen!? Heute sind Sie essbaren Wildpflanzen auf der Spur, die auf einer Exkursion frisch verkostet und in einem Kochseminar interessant und ausgefallen verarbeitet werden. Eine Gesundheitsreform zum Nulltarif!

Treffpunkt: Naturschutzhaus Weilbacher Kiesgruben

Anmeldung & Kosten: Anmeldung bis 23.05., Kosten: 28 Euro (inklusive Verkostung), Leitung: Peter Becker

Weitere Infos zu Anmeldung, Anfahrt und Programm unter www.weilbacher-kiesgruben.de

Anfahrtsbeschreibung

www.weilbacher-kiesgruben.de

Exkursion/Führung Samstag, 28.05.2016
14:00 - 15:00 Uhr

Biodiversitätsführungen für die ganze Familie

Das Geheimnis der Vielfalt: Warum gibt es so viele verschiedene Lebewesen?Niemand weiß genau, wie viele Lebewesen auf der Erde leben. Aber warum gibt es eigentlich so viele verschiedene? Sah die Tier- und Pflanzenwelt in der Urzeit genauso aus wie heute? Und gibt es Gegenden, in denen Forscher mehr neue Lebewesen finden als anderswo auf der Welt? Dieser und anderen Fragen gehen wir im Museum nach und erfahren mehr über die Vielfalt des Lebens.

Treffpunkt: Am T. rex im Sauriersaal des Senckenberg-Museums.

Anmeldung & Kosten: Die Teilnahme ist kostenfrei, es fällt nur der Museumseintritt an. 

Anfahrtsbeschreibung

www.senckenberg.de

Exkursion/Führung Samstag, 28.05.2016
16:00 - 17:00 Uhr

Kleiner Ameisenbär – Brüllaffe und Co: Säugetiere mit Vorliebe für Baum-Riesen

Was haben die kleinen Ameisenbären, Brüllaffen und Greifstachler gemeinsam? Ja…Sie haben Recht, sie alle besitzen einen Schwanz, der als Greifarm beim Klettern fungiert, aber es gibt noch eine weitere wichtige Gemeinsamkeit. Alle drei lieben das Leben in den Bäumen des  tropischen Trockenwaldes Costa Ricas. Doch ihr Bestand in der Region Monte Alto, im Westen Costa Ricas, ist gefährdet. Tiere wie der kleine Ameisenbär haben durch die Anlage von Weideflächen und die damit verbundene Landschaftszerschneidung zum Beispiel große Probleme bei der Partnerfindung. Tropica Verde e.V. setzt sich schon seit mehr als 20 Jahren für die Wiederbewaldung der kahl geschlagenen Region ein, sodass sich der Ameisenbär und Co dort wieder wohl fühlen können. In dieser Führung lernen Sie die besonderen Merkmale und Lebensweise der drei Baumliebhaber kennen und Sie erfahren, welche weiteren Tiere von der Wiederbewaldung profitieren! Mehr zum aktuellen Projekt zum Schutz des kleinen Ameisenbären erfahren Sie unter #AmeisenbärSuchtFrau.

In Kooperation mit der Zoo-Schule Frankfurt

Treffpunkt: Zoo Frankfurt, vor der Zooschule

Anmeldung & Kosten: Anmeldung erforderlich! 
Reguläre Anmeldung bis zum 23.05.2016 bei Jennifer Gatzke jennifer.gatzke(at)tropica-verde.de
Letzte Anmeldung am 28.05.2016 bis 15:30 Uhr im Zoo Frankfurt am Aktionsstand von Tropica Verde

Begrenzte Teilnehmerzahl!

Kosten: Regulärer Zoo-Eintritt 

www.tropicaverde.wordpress.com

Anfahrtsbeschreibung

www.zoo-frankfurt.de

Exkursion/Führung Sonntag, 29.05.2016
08:30 - 12:30 Uhr

Vogelwelt am Erlenbach

Entlang des teilweise noch naturbelassenen Erlenbachs sind wir bei einer vierstündigen Wanderung einer einzigartigen Vogelwelt auf der Spur. Mit Pirol, Gebirgsstelze und vielleicht auch Wasseramsel und Eisvogel ist zu rechnen.

Treffpunkt: Bürgerhaus Frankfurt Nieder-Erlenbach

Anmeldung & Kosten: Die Veranstaltung ist kostenfrei und es ist keine Anmeldung notwendig.

Anfahrtsbeschreibung

www.vbu-ffm.de

Exkursion/Führung Sonntag, 29.05.2016
10:00 Uhr

Ornithologische Exkursion: Die heimische Vogelwelt

Führung im Frankfurter Zoo zur heimischen Vogelwelt. 

Treffpunkt: Zoo Frankfurt, Haupteingang

Anmeldung & Kosten: Es ist keine Anmeldung notwendig und der Eintritt ist frei.

http://www.hgon-frankfurt.de/

Anfahrtsbeschreibung

www.zoo-frankfurt.de

Mitmachaktion Sonntag, 29.05.2016
10:00 - 18:00 Uhr

Tierfotografie

Wer die Bewohner des Frankfurter Zoos unter professioneller Anleitung vor die Linse nehmen möchte, meldet sich für den begleiteten Streifzug an. Ambitionierte Fotografen können bei der eintägigen Fotosafari mit dem Profi-Fotografen Detlef Möbius neben tollen Bildern auch manchen wertvollen Tipp erbeuten. Lernen Sie die Optionen Ihrer digitalen Spiegelreflex-Kamera besser kennen und tauschen Sie sich über die Möglichkeiten der Motivauswahl und Bildgestaltung aus. 

Anmeldung & Kosten: 99€ inklusive Zooeintritt,

Anmeldung erforderlich

Weitere Informationen und Anmeldung bei Detlef Möbius
Tel.: 06103 23611
E-Mail:  info@moebius-fotografie.de 

Anfahrtsbeschreibung

www.zoo-frankfurt.de

Exkursion/Führung Sonntag, 29.05.2016
11:00 - 13:00 Uhr

Von Zwergen und Riesen – die Vielfalt der Tiere und Pflanzen des Waldes

Exkursionsangebot für Familien auf dem StadtWaldHaus- Gelände

Bei einer Exkursion über das Fasaneriegelände am StadtWaldHaus werden Tiere und Pflanzen des Waldes – von Insekt und Spinne bis zu Wildschwein und Hirsch, vom Moos bis zur 200jährigen Eiche entdeckt, beobachtet, erforscht. Mit Fernglas, Becherlupe und Mikroskop, mit Augen, Ohren, Nase und Händen wird die Artenvielfalt im Frankfurter GrünGürtel erlebt und ihre Bedeutung für den Lebensraum Wald kennen gelernt. 

Treffpunkt: StadtWaldHaus Frankfurt

Anmeldung & Kosten: Für beide Termine ist eine Anmeldung erforderlich (unter Tel.: 069/683239 oder 069/21234550), TeilnehmerInnenzahl ist begrenzt!

Für Familien kostenfrei, es finden am 24. und 25.05. auch Exkursionen für Schulklassen statt (Preis auf Anfrage)

Anfahrtsbeschreibung

www.stadtwaldhaus-frankfurt.de

Exkursion/Führung Sonntag, 29.05.2016
14:00 - 15:00 Uhr

Biodiversitätsführungen für die ganze Familie

Das Geheimnis der Vielfalt: Warum gibt es so viele verschiedene Lebewesen?Niemand weiß genau, wie viele Lebewesen auf der Erde leben. Aber warum gibt es eigentlich so viele verschiedene? Sah die Tier- und Pflanzenwelt in der Urzeit genauso aus wie heute? Und gibt es Gegenden, in denen Forscher mehr neue Lebewesen finden als anderswo auf der Welt? Dieser und anderen Fragen gehen wir im Museum nach und erfahren mehr über die Vielfalt des Lebens.

Treffpunkt: Am T. rex im Sauriersaal des Senckenberg-Museums.

Anmeldung & Kosten: Die Teilnahme ist kostenfrei, es fällt nur der Museumseintritt an. 

Anfahrtsbeschreibung

www.senckenberg.de

Exkursion/Führung Sonntag, 29.05.2016
16:00 - 17:30 Uhr

Bäume im Höchster Stadtpark

Der Höchster Stadtpark von 21 ha Größe geht in seinem Ursprung auf die fränkische Zeit zurück, in der Höchst und Sossenheim die Fläche als Weide gemeinsam nutzten. Während des Naturspaziergangs durch den Höchster Stadtpark lernen Sie die verschiedenen Bäume anhand ihrer Blätter, Knospen und Früchte zu unterscheiden, entdecken die Natur und die Geschichte des Weihers. 

Treffpunkt: Bushaltestelle „Friedhof/Kurmainzer Straße“ Frankfurt–Höchst (Bus 55)

Anmeldung & Kosten: Die Veranstaltung ist kostenfrei und es ist keine Anmeldung nötig. 

Kontakt:Jutta Erich | 069 38 08 150 | Jutta.Erich(at)bund-frankfurt.de

www.bund-frankfurt.de

Anfahrtsbeschreibung


Neueste Inhalte
nächste Termine
19.05.2017
Kann man biologische Vielfalt messen? Workshop für die Sekundarstufe II
22.05.2017
Workshop "Ein Quadratmeter Wald"
27.05.2017
Öffentliche Führung im Opel-Zoo: Was tun Zoos zur Erhaltung der Artenvielfalt?
28.05.2017
Fahrrad-Tour: Vielfalt erleben im Nordwesten Frankfurts
aktuelles aus der Presse

Pressemeldungen

19.05.15
Naturerleben als Zukunftssicherung - Aktionswoche vom 22. bis 31. Mai 2015 in Frankfurt/ Rhein-Main

16.05.12
Natur-Erlebniswoche startet mit Grzimek-Talkrunde in der KfW

20.05.11
Fünfte Aktionswoche „Biologische Vielfalt erleben“ von BioFrankfurt startet mit großer Auftaktveranstaltung in der KfW Bankengruppe

13.05.11
Presseeinladung: „Reichtum Vielfalt – Biodiversität zahlt sich aus“ am 19. Mai 2011 in der KfW Bankengruppe